Holcim und IUCN gehen Partnerschaft für Biodiversität ein

30. November 2023 09:40

Zug - Der Baustoffproduzent Holcim und die Internationale Union zur Bewahrung der Natur (IUCN) sind eine strategische Partnerschaft für Biodiversität eingegangen. Der Fokus der über drei Jahre währenden Vereinbarung soll auf dem nachhaltigen Ressourcenverbrauch von Holcim liegen.

Der Zuger Baustoffproduzent Holcim und die Internationale Union zur Bewahrung der Natur (IUCN) haben eine auf drei Jahre angelegte Partnerschaft vereinbart. Wie es in einer Medienmitteilung des Unternehmens heisst, soll der Fokus dabei auf die Förderung einer nachhaltigen Naturstrategie basierend auf einer messbaren Biodiversität und ressourcenfreundlichem Wasserverbrauch gerichtet werden. Die IUCN wird dabei besonderes Augenmerk auf den Frischwasserverbrauch in allen Produktionsstufen von Holcim legen. Gemeinsam wollen beide Partner das Bewusstsein für die Natur bei allen Anliegergruppen steigern.

„Die Natur bietet die Grundlagen für menschlichen Wohlstand und Wirtschaftlichkeit“, wird Dr. Grethel Aguilar, Generaldirektorin von IUCN, in der Mitteilung zitiert. „Das Engagement von Unternehmen bei der Wiederherstellung von Biodiversität und dem Schutz von Frischwasserressourcen kann der Schlüssel zum Wohlbefinden unserer Gesellschaften sein.“

Nollaig Forrest, Chief Sustainability Officer bei Holcim, zeigt sich erfreut über „die neue Ära einer engen Zusammenarbeit mit der IUCN für einen starken positiven Effekt auf die Natur von Biodiversität bis hin zur Wasserwirtschaft“.

Die jetzige Vereinbarung zwischen den beiden Partner ist die Fortsetzung der bereits 2014 begonnenen Zusammenarbeit. Diese Kooperation verhilft Holcim dazu, im kommenden Jahr ein Projekt vorzustellen, bei welchem erstmals wissenschaftlich basierte Ziele für den Naturschutz definiert werden sollen. Dieses Projekt wird im Rahmen des Science Based Targets Network (SBTN) realisiert. ce/ww

Stimme der Wirtschaft 22.02.2024

Aussenhandel: Transparenz, Effizienz und Sicherheit neu definiert

Blockchain markiert eine Revolution, die die Art und Weise, wie Unternehmen weltweit im internationalen Handel agieren, grundlegend verändert. Ein Seminar der Swiss School for International Business am Mittwoch, dem 6. März, bietet die Möglichkeit, die Potenziale von Blockchain zu erkunden. Mitglieder der ZHK können vergünstigt an der Veranstaltung teilnehmen. Mehr

Mehrwertsteuer im grenzüberschreitenden Warenverkehr mit der EU

Schweizerische Exporteure, Importeure und Händler sind regelmässig mit Fragen der Abwicklung der Mehrwertsteuer im Geschäftsverkehr mit der EU konfrontiert. Die Swiss School for International Business veranstaltet am Mittwoch, dem 13. März, einen Basiskurs, der hauptsächlich auf die Mehrwertsteuer-Problematik bei Warenlieferungen eingeht. Mitglieder der ZHK können vergünstigt an der Veranstaltung teilnehmen. Mehr

Kühne & Nagel-CEO Stefan Paul referiert über Wandel im Welthandel

Die Zürcher Volkswirtschaftliche Gesellschaft lädt am Donnerstag, dem 14. März, zu einem Referat von Stefan Paul ein. Der CEO der Kühne & Nagel International AG referiert über den Wandel im Welthandel. Die Veranstaltung findet in der Pädagogischen Hochschule Zürich statt und beginnt um um 18 Uhr. Mehr

Welchen Einfluss hat die Beendigung des Arbeitsverhältnisses auf die privat- und öffentlich-rechtlichen Versicherungen?

Die Beendigung des Arbeitsverhältnisses hat immer auch Einfluss auf die privat- und öffentlich-rechtlichen Versicherungen und ist oftmals mit erheblichen Risiken verbunden. Arbeitgeber Zürich VZH führt dazu am Donnerstag, dem 14. März, eine Veranstaltung durch, die sich an Personal- und Führungsverantwortliche richtet. Die Teilnahme steht Mitgliedern von Arbeitgeber Zürich VZH und der ZHK offen und ist kostenlos. Mehr

Unser Partner

Aktuelles im Firmenwiki