Hilti Werkzeugbau punktet mit exzellenter Produktion

14. November 2019 13:46

Schaan - Beim diesjährigen Wettbewerb Excellence in Production hat der Werkzeugbau von Hilti den Sieg in der Kategorie Interner Werkzeugbau unter 50 Mitarbeitern davongetragen. Das Unternehmen gehört damit zur Spitze im deutschsprachigen Raum.

Insgesamt hatten sich 303 im Werkzeug- und Formenbau aktive Unternehmen um einen der Preise in vier Kategorien beworben, informiert Hilti in der entsprechenden Mitteilung. Der Werkzeugbauer aus Schaan wurde in der Kategorie Interner Werkzeugbau unter 50 Mitarbeitern zum Sieger gekürt. Der Wettbewerb Excellence in Production wird vom Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) und dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT) in Aachen durchgeführt.

„Das ganze Team freut sich riesig über diese Auszeichnung, nachdem wir in den letzten Jahren immer wieder unter den Finalisten waren“, wird Bereichsleiter Hans-Henning Weisbrich in der Mitteilung zitiert. „Dass wir jetzt den ersten Platz erreichen konnten, nehmen wir gerne als Bestätigung, dass wir uns stetig weiterentwickeln und in Sachen neue Technologien und Fertigungsprozesse am Puls der Zeit bleiben.“

Der Mitteilung zufolge konnte der Hilti Werkzeugbau insbesondere mit dem Einsatz von 3D-Druck bei der Herstellung von Serienwerkzeugen und der Digitalisierung seiner Abläufe punkten. Zudem war die Jury von der starken internationalen Ausrichtung des Bereichs angetan. Der am Hauptsitz von Hilti in Schaan ansässige Werkzeugbau steht dem weltweiten Produktionsnetzwerk der Gruppe mit Rat und Tat zur Seite. hs

Aktuelles im Firmenwiki