Hess soll Trolleybusflotte in Zürich erneuern

18. November 2022 12:28

Bellach SO/Zürich - Hess hat einen Grossauftrag der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) gewonnen. Der Solothurner Bushersteller soll die Trolleybusflotte von VBZ mit Elektrobussen des Typs ligh Tram erneuern. Das Auftragsvolumen beträgt 330 Millionen Franken.

Die Carrosserie Hess AG (Hess) hat in einer internationalen Ausschreibung der VBZ den Zuschlag bekommen, informiert der Solothurner Bushersteller in einer Mitteilung. Der rund 330 Millionen Franken schwere Auftrag sieht die sukzessive Erneuerung der Trolleybusflotte der VBZ vor. In einem ersten Schritt wird Hess 13 Batterie-Gelenktrolleybusse und 13 Batterie-Doppelgelenktrolleybusse des Typs Hess ligh Tram liefern.

Sie sollen ab 2024 eingesetzt werden. In weiteren Schritten kommen weitere 85 Gelenktrolleybusse und 55 Doppelgelenktrolleybusse desselben Typs hinzu. Darüber hinaus haben die VBZ Hess mit einem Teil des präventiven Unterhalts der Fahrzeuge beauftragt. 

Die neuen Elektrobusse von Hess zeichnen sich laut Mitteilung durch einen gegenüber vergleichbaren Fahrzeugen geringeren Energieverbrauch aus. Zudem können sie während der Fahrt an vorhandenen Oberleitungen aufgeladen werden. 

Der Auftrag aus Zürich knüpft nahtlos an eine ganze Reihe Bestellungen von Trolley- und Batteriebussen an. Erst vor wenigen Wochen habe das Unternehmen Aufträge aus den französischen Städten Nancy und Clermont-Ferrand sowie aus dem österreichischen Salzburg über insgesamt 73 Fahrzeuge erhalten, schreibt Hess. Im Frühjahr hatten Neuenburg und La Chaux-de-Fonds NE insgesamt 18 Batterie-Gelenktrolleybusse bei Hess bestellt. Um die hohe Nachfrage decken zu können, nimmt das Unternehmen im Dezember den Betrieb eines neuen Werks in Porto auf. hs

Aktuelles im Firmenwiki