Helbling ergänzt Entwicklungsmethoden mit agilen Ansätzen

02. November 2022 13:24

Zürich - Helbling unterstützt Unternehmen bei Innovationsvorhaben mit systematischer Entwicklungsmethodik und ergänzt diese mit agilen Ansätzen, wenn sie Mehrwert bieten. Die Engineering- und Consulting-Firma stellt dabei auch agile Teams zur Verfügung. Auf diese Weise wird beispielsweise der Aufbau elektromechanischer Prototypen innerhalb weniger Monate möglich.

Bei der Zürcher Engineering- und Consulting-Firma Helbling kommen in der Systementwicklung neben klassischen auch agile Arbeitsweisen zum Einsatz. Dafür kombinieren die Experten von Helbling bewährte Methoden im Entwicklungs- und Projektmanagement mit agilen Ansätzen wie SCRUM, Kanban und SAFe, heisst es in einem Fachartikel.

Laut der Autoren „sollten agile Entwicklungsmethoden nicht bei der Software aufhören, sondern können vielmehr auch auf Systementwicklungsprojekte einschliesslich Elektronik und Mechanik ausgedehnt werden.“

Helbling setzt in diesem Zusammenhang und falls möglich bei Innovationsvorhaben von Kunden auch eigene agile Teams ein. Denn Unternehmen stossen bei der Integration und Skalierung agiler Methoden häufig an ihre Grenzen. Die externen agilen Teams bestehen aus SCRUM-Mastern, Product Ownern sowie verschiedenen Ingenieuren wie Software-, Elektro- und Maschinenbauingenieuren. Diese können die Infrastruktur und Einrichtungen von Helbling nutzen. Dazu gehören grosse und kleine 3D-Drucker, verschiedene Labore für Elektronik, Prozesse und UX-Design sowie ein Netzwerk von Prototypenherstellern. Dadurch ist es den Teams möglich, innerhalb eines Programminkrements beispielsweise in etwa drei Monaten vollständige elektromechanische Prototypen sowie im Rahmen von zwei Programmschritten von jeweils drei Monaten Kleinserien aufzubauen.

Im Fachartikel wird erwähnt, dass Helbling auch einen vollständigen agilen Release-Train anbieten kann - in dem Fall, dass Unternehmen ein noch schnelleres Wachstum benötigten und sich das Innovationsvorhaben dazu eignet. Dieser enhielte dann mehrere agile Teams und könne auch komplexe Programminkremente liefern. ko

SAQ news 17.11.2022

Webinar: Digitalisierung in den Unternehmen - erst verstehen, dann machen

Die SAQ-Sektion Waadt lädt am 23. November zu einem Webinar über die digitale Transformation und die Folgen für Unternehmen ein. Dabei geht es unter anderem um das Potenzial auf den verschiedenen Stufen innerhalb des Unternehmens, die möglichen Baustellen sowie um die Bewertung der digitalen Reife von Firmen. Mehr

Veranstaltung: Ausstrahlung, Auftritt, Ausdruck - Einfacher, direkter und emotionaler reden und präsentieren

Die SAQ-Sektion Ostschweiz lädt am 23. November zu einer Veranstaltung bei Bauwerk Parkett in St.Margrethen. Dabei geht es um den erfolgreichen Auftritt bei Referaten, Besprechungen und Ausbildungen. Christian Eggenberger, Europameister in der deutschen Stegreifrede, Lehrer, Erwachsenenbildner, gibt dabei wichtige Hinweise und Tricks mit. Mehr

Veranstaltung: Health Excellence - Kompetenz, Menschlichkeit und Wohlbefinden

Die SAQ-Sektion Basel Regio lädt am 24. November zu einer Veranstaltung bei der Reha Rheinfelden. Sie geht darauf ein, wie Führungs- und Denkmodelle die Gesundheitsbranche erfolgreich auf dem Weg der kontinuierlichen Verbesserung unterstützen können. Mehr

Webinar/Veranstaltung: Energierisiken in Unternehmen

Die SAQ-Sektion Zentralschweiz lädt am 2. Dezember zu einer hybriden Veranstaltung zu den Energierisiken in Unternehmen ein. Sie findet bei Siemens Smart Infrastructure in Zug und digital statt. Dabei geht es um Themen wie Versorgungssicherheit, Notfallszenarien und Notmassnahmen. Mittel- und langfristige Massnahmen zur Steigerung der eigenen Energieeffizienz und zur Reduktion des eigenen Energieverbrauchs. Mehr

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki