Hackathon bringt Lösungen für nachhaltige Landwirtschaft

07. September 2020 12:55

Liebegg AG - Bei einem Hacking-Anlass im Landwirtschaftlichen Zentrum Liebegg haben rund 70 Teilnehmende innovative Prototypen und Lösungen für die Agrarwirtschaft von morgen erarbeitet. Dabei sollten Digitalisierung und moderne Technologien für eine nachhaltige Produktion eingesetzt werden.

Am vergangenen Wochenende haben und 70 Teilnehmende an einem Hackathon im Kanton Aargau innovative Prototypen und digitale Lösungen zu Herausforderungen für eine nachhaltige Schweizer Landwirtschaft entwickelt. Bei den Open Farming Hackdays im Landwirtschaftlichen Zentrum Liebegg arbeiteten gemischte Teams aus Landwirtinnen und Landwirten, Daten-Analysten und Studierenden mit Fachleuten aus Unternehmen, Wissenschaft und Praxis zusammen. Sie hatten im Vorfeld 18 mögliche Themenstellungen formuliert. Daraus wählten sie für den 32-stündigen Hackathon elf aus. 

So wurde gemäss einer Medienmitteilung etwa nach Lösungen für einen internetbasierten Marktplatz für Hof- und Recyclingdünger gesucht. Mittels Blockchain-Technologie sollten Konsumentinnen mit den Landwirtinnen und Landwirten effizient verknüpft werden. Ausserdem wurde an einem Früherkennungssystem gearbeitet, das Krankheiten bei Milchkühen erkennt und dadurch den Einsatz von Medikamenten reduziert.

Die Vorschläge der Teams wurden bei Schlusspräsentation vorgestellt. Alle bearbeiteten Themen und der aktuelle Stand der Projekte sind auf der Internetseite von Opendata.ch einzusehen. Opendata.ch ist gemeinsam mit dem Landwirtschaftlichen Zentrum Liebegg und dem Hightech Zentrum Aargau Träger der Open Farming Hackdays. Die Aargauische Kantonalbank (AKB) war Hauptsponsorin dieses Anlasses.

Nach Einschätzung von Landammann und Landwirtschaftsdirektor Markus Dieth zeigen die Resultate, „dass der Austausch darüber, wie die Vorteile der Digitalisierung und moderner Technologien in der Landwirtschaft genutzt werden können, nicht nur für den Aargau, sondern für die gesamte Schweiz von grossem Wert ist.“ mm

Aktuelles im Firmenwiki