GreenTEG kann sein Fiebermessgerät in den USA vermarkten

14. Oktober 2020 12:09

Rümlang ZH - Das Fieberthermometer von greenTEG gestattet eine kontinuierliche Überwachung der Körpertemperatur. Durch eine Notfallzulassung kann es jetzt auch in den USA vertrieben werden.

GreenTEG bietet gemäss Unternehmensangaben den weltweit ersten Sensor zur kontinuierlichen Messung der Körperkerntemperatur an. Jetzt hat greenTEG von der amerikanischen Zulassungsbehörde Food and Drug Administration dafür die Notfallzulassung erhalten. Damit wird das Messgerät ab sofort auch in den USA vermarktet. GreenTEG arbeitet laut einer Medienmitteilung bereits weltweit mit Forschungsinstituten, Krankenhäusern und Arbeitssicherheitsunternehmen zusammen und baut nun seine Vertriebskanäle in ganz Amerika weiter aus. Das mit Hautkontakt zu tragende Fieberthermometer namens COREmedical kann ab Mittwoch vorbestellt werden. 

Seit Beginn der Pandemie habe greenTEG einen erheblichen Teil seiner Ressourcen für die Bekämpfung des Coronavirus eingesetzt, heisst es in der Mitteilung des Experten für Thermosensorik und Mikro-Energiegewinnung. Mit dem COREmedical liege nun das Ergebnis vor.

Bislang sei es praktisch unmöglich gewesen, die Körpertemperatur auf erschwingliche, kontinuierliche und nicht-invasive Weise zu überwachen. Doch dieses neue Messgerät stelle statistische und analytische Echtzeitdaten bereit, deren Analyse Fieber auch im frühen Stadium erkenne. „Dadurch kann COREmedical das Gesundheitssystem teilweise entlasten und dazu beitragen, die Zahl der tödlichen Fälle zu reduzieren.“

Gedacht ist es zur dauerhaften Überwachung der Körpertemperatur von Mitarbeitenden im Gesundheitswesen, Risikogruppen und ihren direkten Familienangehörigen. Als tragbares und wiederverwendbares Gerät kann es über kostenlose Apps mit Smartphones und mit Smartwatches verbunden werden. mm

Aktuelles im Firmenwiki