Graubünden Ferien und Mobility machen Reisen nachhaltiger

26. Juli 2022 11:55

Chur/Rotkreuz ZG - Graubünden Ferien und Mobility schaffen am Alpine Circle fünf neue Elektro-Carsharing-Stationen. Sie sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und setzen das Engagement für eine saubere Mobilität in der Bündner Bergwelt fort.

Die touristische Marketingorganisation Graubünden Ferien und die Mobility Genossenschaft schaffen um den Rundweg Alpine Circle fünf Carsharing-Stationen, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Die Standorte ermöglichen mit dem Postauto oder der Rhätischen Bahn erreichbare Zugänge zu Elektrofahrzeugen für klimaschonendes Reisen durch die Bündner Bergwelt.

Schon heute kombinieren die Projektpartner Freizeit- und Tourismusaktivität mit E-Autos von Mobility und öffentlichem Verkehr. Die verstärkte Zusammenarbeit im Rahmen des Programms Graubünden nachhaltig mobil soll die klimaschonende Entwicklung der Tourismusregion weiter voranbringen.

Unterstützt wird das Vorhaben vom in Landquart GR ansässigen Anbieter von Ladestationen, Plug’n Roll, sowie von regionalen Hotelinhabern, die Stellplätze für die Elektrofahrzeuge bereitstellen sollen.

Graubünden Ferien verspricht sich zusätzliche Besucher des Alpine Circles, der die vier beliebten Reiseziele Schweizerischer Nationalpark, Gletscherwelt Diavolezza, Landwasserviadukt und Rheinschlucht verbindet. Das Zusatzangebot schaffe einen hohen Nutzen für Gäste und Einheimische, die Rundreisen noch attraktiver und flexibler erleben können.

Der Kanton Graubünden steuert eine finanzielle Förderung bei. Graubünden verfolge das Ziel, als erster Kanton ein flächendeckendes E-Carsharing-Netz mit Strom aus einheimischer Wasserkraft zur Verfügung zu stellen, heisst es in der Mitteilung. heg

Aktuelles im Firmenwiki