GetYourGuide sichert sich 80 Millionen Euro

17. Februar 2021 10:04

Zürich/Berlin - Das Reise-Start-up GetYourGuide will nach Abklang der Corona-Pandemie wieder stark wachsen. Dafür hat es sich nun eine Kreditlinie über 80 Millionen Euro sichern können.

GetYourGuide gibt in einer Medienmitteilung die Unterzeichnung einer revolvierenden Kreditlinie (RCF) in der Höhe von 80 Millionen Euro bekannt. Gewährt wird diese von der UniCredit Bank, der Citigroup, der Silicon Valley Bank, der Deutschen Bank sowie der KfW Bankengruppe, welche sich über ihr Venture Tech Growth Financing-Programm beteiligt.

GetYourGuide bietet eine gleichnamige Buchungsplattform an. Über diese können Touren und Aktivitäten auf der ganzen Welt reserviert und bezahlt werden. Das Start-up passt sein Angebot nun an die neuen Bedürfnisse der Reisenden nach der Pandemie an. Dabei arbeitet es mit seinen Partnern vor Ort zusammen.

Die Finanzierung sieht GetYourGuide als einen „Vertrauensbeweis“ für die gesamte Reiseindustrie. Sie ermögliche es dem Start-up, neue strategische Investitionen zu tätigen. Damit will es sich auf die Zeit nach der Pandemie vorbereiten. „Laut der Welttourismusorganisation der Vereinten Nationen werden die Jahre 2021 und 2022 einen zweistelligen Aufschwung für den globalen Tourismus bringen, wodurch der Freizeittourismus in die Nähe des Niveaus vor der Pandemie zurückkehren wird“, betont Johannes Reck, CEO und Mitgründer von GetYourGuide.

GetYourGuide wurde als eine Ausgliederung aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) gegründet. Sein Hauptsitz befindet sich derzeit in Berlin. Das Unternehmen hat aber weiterhin einen Standort in seiner Heimatstadt Zürich. Im Oktober 2020 konnte sich GetYourGuide bereits eine Finanzierung durch eine Wandelanleihe in der Höhe von 114 Millionen Euro sichern. ssp

Aktuelles im Firmenwiki