Genfer Zollfreihafen erzeugt Sonnenstrom

19. Oktober 2020 11:09

Genf - Die Genfer Stadtwerke SIG haben auf dem Dach der Lagerhallen des Genfer Zollfreihafens eine Solaranlage errichtet. Die Anlage erzeugt auf einer Fläche von 4000 Quadratmetern 1 Gigawattstunde Strom pro Jahr. Die Module sind in der Schweiz hergestellt worden.

Die Genfer Stadtwerke SIG haben im Februar eine Solaranlage auf den Dächern der Lagerhallen der Ports Francs et Entrepôts de Genève SA in Betrieb genommen. Diese habe eine Fläche von 4000 Quadratmetern und könne pro Jahr 1 Gigawattstunde Strom erzeugen, schreibt die SIG jetzt in einer Mitteilung. Die SIG finanziert und betreibt die Anlage. Die Betreibergesellschaft des Genfer Zollfreihafens stellt dafür ihre Dächer zur Verfügung und bezieht während 25 Jahren ein Drittel des Stroms. Der andere Teil wird in das Netz eingespiesen. Die Solarmodule sind laut der SIG in der Schweiz hergestellt worden.

Die SIG betreibt derzeit bereits 59 Solaranlagen, die beinahe 15 Gigawattstunden Strom erzeugen. Bis 2025 will sie die Erzeugung von Solarstrom verdreifachen. „Die Entwicklung der Solarenergie ist ein wesentlicher Trumpf bei der Konkretisierung der Energiewende“, wird Michel Balestra, Verwaltungsratspräsident der SIG, in der Mitteilung zitiert. Staatsrat Pierre Maudet weist darauf hin, dass der Ausbau der erneuerbaren Energien auch Arbeitsplätze schaffe. stk

Aktuelles im Firmenwiki