Gemeinderat von Bergdietikon wertet Film von Jugendlichen aus

14. September 2021 13:57

Bergdietikon AG - Der Gemeinderat von Bergdietikon bezieht die Anliegen von Kindern und Jugendlichen in die Revision der Bau- und Nutzungsordnung mit ein. Im vergangenen Jahr drehten die Jugendlichen einen Film dazu, der nun dem Gemeinderat vorliegt und im November vorgestellt wird.

Die Gemeinde Bergdietikon arbeitet seit geraumer Zeit an der Revision der Bau- und Nutzungsordnung und bezieht in die Überarbeitung die Bevölkerung mit ein. Auch die Meinung von Kindern und Jugendlichen sollte dazu laut Medienmitteilung gehört und in die Planung der weitere räumliche Entwicklung von Bergdietikon eingearbeitet werden.

Für die Jugend wurde ein eigener Weg anstelle trockener Eingaben zur Zukunftsplanung entwickelt. So drehte laut der Mitteilung Ende der Sommerferien 2020 eine Gruppe von zwölf Jugendlichen zusammen mit dem Leiter des Jugendtreffs, Markus Felix, einen Film, um darin darzustellen, was ihnen an ihrer Wohngemeinde gefällt oder eben eher nicht. Er solle aufzeigen, welche Wünsche und Visionen sie für die Zukunft haben. Das Projekt wurde vom Kanton Aargau finanziell unterstützt. Bedingt durch die Corona-Krise konnte der Film bis jetzt keinem grösseren Publikum vorgestellt werden, heisst es in der Mitteilung.

Im Frühjahr 2021 erstellten Kindergärtler und Primarschüler und Schülerinnen in In einer Projektwoche Hörbücher, Modelle und Zeichnungen zum Motto: Wie sehe ich meine Gemeinde und den Fragen: Was sollte es haben – was muss unbedingt so bleiben – was möchte ich verändern.

Die Ergebnisse der Film- und der Projektwoche liegen dem Gemeinderat und der Schulleitung vor. Der Gemeinderat wertet das nun aus. Vor der Wintergemeindeversammlung am 25. November sollen die Werke der Jugendlichen einem breiten Publikum vorgestellt werden. gba 

Aktuelles im Firmenwiki