Gategroup entwickelt mobile Handelsplattform

18. November 2020 13:33

Glattbrugg ZH - Die Gategroup entwickelt eine Möglichkeit für Fluggäste, mit deren eigenen mobilen Geräten an Bord Produkte wie Nahrungsmittel zu kaufen. Die neue Plattform wird nun in den Flugzeugen von easyJet getestet.

Die neue Plattform Epax soll Speise- und Getränkekarten sowie Broschüren in Flugzeugen überflüssig machen, wie aus einer Medienmitteilung der Gategroup hervorgeht. Stattdessen können die Passagiere ihre eigenen Mobilgeräte nutzen, um auf das über Epax vermittelte Angebot an Produkten wie Speisen und Getränken zugreifen zu können. Gategroup kündigt in der Mitteilung einen Wintertest beim Partner easyJet an.

Epax sei das erste System, über welches ein komplettes Handelsangebot an die Passagiere gemacht wird, heisst es in der Mitteilung. Da die Passagiere ihre eigenen Geräte nutzen können, wird somit auch der physische Kontakt innerhalb des Flugzeuges reduziert. Für Epax wird Maschinelles Lernen eingesetzt. Dadurch kann die Plattform auf Basis von Faktoren wie dem Flugziel, der Flugdauer oder auch der Tageszeit individuelle Angebote auf den jeweiligen Fluggast zuschneiden. Für die Entwicklung hat Gategroup eine Zusammenarbeit mit dem IT-Unternehmen Black Swan Data vereinbart.

„Wir freuen uns, in Partnerschaft mit easyJet, eine innovative Premiere für die Branche umzusetzen“, wird Federico Germani, Chief Commercial Officer bei Gategroup, in der Mitteilung zitiert. Sein Unternehmen weist zudem darauf hin, dass durch Epax in Zukunft Hunderte von Tonnen Papier eingespart werden könnten. jh

Aktuelles im Firmenwiki