Finnische Universitätsklinik setzt auf Ascom

14. Januar 2020 14:03

Baar ZG - Ascom hat einen Auftrag im Wert von rund 1,5 Millionen Franken von der Universitätsklinik Turku in Finnland erhalten. Das Technologieunternehmen aus Baar wird verschiedene ICT-Lösungen für ein neues Spitalgebäude liefern.

Die Universitätsklinik Turku erweitert ihren Campus mit einem neuen Spitalgebäude namens T3. Dieses soll mit mehreren ICT-Lösungen von Ascom ausgestattet werden. Das Unternehmen aus Baar wird unter anderem das Schwesternrufsystem Ascom Telligence, die Software-Lösung Digistat sowie sein klinisches Mobiltelefon Ascom Myco 3 nach Finnland liefern, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Die Produkte sollen in den kommenden zwei Jahren ausgeliefert werden. Sie werden Ascom insgesamt rund 1,5 Millionen Franken einbringen.

„Dieser gewonnene Auftrag ist ein perfektes Beispiel für die Fähigkeit von Ascom, einem hochmodernen Krankenhaus, eine umfassende Palette von Lösungen zu liefern. Unsere Beratungskompetenz für klinische Arbeitsabläufe sowie unser Hard- und Software-Angebot werden die Arbeitsabläufe des klinischen Personals verbessern und eine moderne Patientenbetreuung ermöglichen“, lässt sich Jeannine Pilloud, CEO von Ascom, zitieren.

Das Spitalgebäude T3 soll Anfang 2022 eröffnet werden und eine Gesamtfläche von 55.000 Quadratmetern umfassen. Es handelt sich den Angaben zufolge um ein zentrales Projekt für den Krankenhausbezirk Südwest-Finnland. ssp

Aktuelles im Firmenwiki