FinaSoft setzt auf Immobilienlösung von PriceHubble

23. Juni 2020 14:49

Zürich - Das auf Finanz- und Wertpapierbranche spezialisierte Unternehmen FinaSoft integriert eine Lösung des Zürcher Jungunternehmens PriceHubble in seine Plattform. Diese ermöglicht die Bewertung von Immobilien auf Basis von maschinellem Lernen.

Das deutsche Unternehmen FinaSoft betreibt mit FinaDesk eine Plattform, über die Finanzdienstleister ihre Kunden digital über liquides und illiquides Vermögen informieren können. Ausserdem können sie Interessierte in allen Wertpapierthemen beraten.

Nun intergiert FinaSoft eine Lösung für digitale Immobilienbewertungen von PriceHubble in die Plattform, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. PriceHubble ermöglicht es, aus grossen Datenmengen nützliche Erkenntnisse für die Bewertung von Immobilien zu gewinnen. Es bezieht beispielsweise Daten zum Standort, der Nachbarschaft oder zur Lärmbelästigung in die Bewertung mit ein. Die Daten werden mithilfe des maschinellen Lernens ausgewertet und anschaulich präsentiert.

„Immobilien sind ein wesentlicher Vermögensbestandteil der meisten Private-Banking-Kunden, daher müssen Sie auch in der Analyse umfassend betrachtet werden. Mit PriceHubble konnten wir einen Partner gewinnen, der uns durch seine innovative Bewertungslogik mittels nicht traditioneller Datenpunkte und seine moderne Infrastruktur überzeugt hat“, so Christian Hank, Geschäftsführer der FinaSoft GmbH. ssp

Aktuelles im Firmenwiki