Finanzplatz bildet sich weiter

28. Januar 2020 11:47

Schaan - Der Verein unabhängiger Vermögensverwalter in Liechtenstein hat in Zusammenarbeit mit der Finanzmarktaufsicht Liechtenstein (FMA) zur Compliance-Schulung geladen. Die teilnehmenden Vermögensverwalter wurden über die aktuellen Prüfungsschwerpunkte der FMA informiert.

„Wir wollten, dass unsere Mitglieder aus erster Hand über die Prüfungsschwerpunkte 2019 informiert werden“, wird Präsident Fredy Wolfinger in der entsprechenden Mitteilung des Vereins unabhängiger Vermögensverwalter in Liechtenstein (VuVL) zitiert. Es freut uns, dass die gemeinsame Schulung mit der FMA bei unserem Berufsstand auf so grosses Interesse gestossen ist.“

Laut Mitteilung hatten an der Compliance-Schulung am vergangenen Freitag zahlreiche Vermögensverwalter teilgenommen. Sie wurden von vier Referenten der FMA über besonders zu beachtende Punkte bei den anstehenden Prüfungen für das Jahr 2019 informiert. Dabei warf Franz-Anton Steurer Schlaglichter auf die Prüfungsschwerpunkte von 2018. Reto Degen referierte über Kostentransparenz und die Information und Berichterstattung an die Kunden. Im Mittelpunkt der Ausführungen von Agnes Gehrer-Wachter stand die Betrachtung von Geeignetheit und Angemessenheit. Das Referat von Josef Meusburger war dem Thema Produktüberwachung gewidmet.

Im Anschluss an die Referate der FMA-Vertreter brachte der Leiter der VuVL-Geschäftsstelle, Stephan Ochsner, die Anwesenden über zukünftig zu beachtende Änderungen beim Sorgfaltspflichtrecht auf den neuesten Stand. Zum Abschluss der Schulung bekamen die Teilnehmer Gelegenheit, sich von allen Referenten allfällige noch offene Fragen beantworten zu lassen. hs

Aktuelles im Firmenwiki