ewz vernetzt Zürcher Unternehmen schweizweit

29. März 2022 09:52

Zürich - Die Elektrizitätswerke der Stadt Zürich (ewz) bieten Unternehmen neu die Anbindung an Datenzentren schweizweit an. Dazu baut der Energiedienstleister sein Glasfasernetz über die Stadtgrenzen hinaus aus.

Die Elektrizitätswerke der Stadt Zürich (ewz) bieten Unternehmen in der Stadt Zürich zukünftig Anbindungen an Rechenzentren in der ganzen Schweiz an. Aktuell ist dies schon mit rund der Hälfte möglich, heisst es in einer Medienmitteilung.

Bisher waren nur Anbindungen an die Datenzentren im Raum Zürich möglich. Doch das Energiedienstleistungsunternehmen baut seine Glasfaserinfrastruktur nun über die Stadtgrenzen hinaus aus und „zieht dezidiert Verbindungen zu den Rechenzentren, die im Grossraum Zürich stehen“.

Denn der Bedarf der Unternehmen nach zuverlässigem, sicherem und hochverfügbarem Datentransport wächst. Die Daten von Unternehmen wie Banken, Versicherungen, Online-Händlern, Gesundheitsbetrieben, Bildungseinrichtungen und Dienstleistern müssen zu einem oder mehreren Datenzentren gelangen und von dort auch wieder abgerufen werden können. Daher ist den Angaben zufolge „der Anschluss an nationale wie internationale Computernetzwerke zum Datenaustausch (Peering) sowie der performante Zugriff auf Datencenter und Cloud-Services von immer grösserer Wichtigkeit“.

Datenzentren verzeichnen hierzulande starkes Wachstum. Die Schweiz ist laut Medienmitteilung ein internationaler Datencenter-Hotspot. Rund 100 wurden in den vergangenen Jahren in Betrieb genommen. Zusätzlich wächst die Zahl namhafter Cloud-Anbieter wie Amazon, Microsoft und Google. ewz muss dafür die Anbindungen und leistungsstarke Glasfaserverbindungen schaffen und bereitstellen.

„Unser Ziel ist es, dass wir in Zukunft die Anbindung an alle Datencenter in der Schweiz ermöglichen können. Dazu nutzen wir die ewz eigene Glasfaserinfrastruktur und ergänzen diese nach Bedarf mit Partnerleistungen. ewz bietet dabei alle Leistungen aus einer Hand an". ko

Aktuelles im Firmenwiki