ETH führt Weiterbildung zur Reparatur von Gebäuden ein

24. November 2023 09:47

Zürich - Die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH) führt zum Frühjahrssemester 2024 die Weiterbildung CAS Repair and Maintenance ein. Sie soll Studierende aus unterschiedlichen Berufsgruppen auf mehr Kreislaufwirtschaft in der Baubranche vorbereiten.

Die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH) bietet neu den Weiterbildungsgang CAS Repair and Maintenance ein. Er befasst sich laut einer Medienmitteilung mit der Reparierbarkeit von Bauten und Produkten. Absolvierende sollen lernen, Reparaturlösungen und Konzepte für mehr Kreislaufwirtschaft in der materialintensiven Baubranche zu entwickeln.

Denn nicht nur Elektrogeräte lassen sich heute kaum noch reparieren, auch bereits bestehende Wohn-, Industrie- und Gewerbegebäude seien oft so konstruiert, dass ein Rück-​ und Neubau lohnender ist als eine Reparatur. Dies steht konträr zum Ansatz einer ressourcenschonenden Bauweise. „Dabei wäre das Reparieren - und damit die Reduktion des Materialverbrauchs - die oberste Maxime für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen“, heisst es.

Entwickelt wurde das viermonatige Weiterbildungsprogramm von Silke Langenberg (ETH-​Professorin für Konstruktionserbe und Denkmalpflege), Mirko Meboldt (ETH-​Professor für Produktentwicklung & Engineering-​Design) und Markus Bambach (ETH-​Professor für Fertigungstechnologien).

Die ersten Studierenden können im Frühjahrssemester starten. Angesprochen sind neben den Berufsgruppen Architektur und Bauingenieur auch Beschäftigte aus Design, Maschinenbau, Verfahrenstechnik und Umweltwissenschaft. Neben Wissensvermittlung stehe der Austausch mit Fachleuten aus Industrie und Design im Mittelpunkt. Absolvierende sollen selbst Konzepte zur Aufrechterhaltung von Bestandsgebäuden entwickeln, „die ressourcenschonend und wirtschaftlich sind und die Bedürfnisse nach Dauerhaftigkeit, Komfort, Baukultur und Ästhetik erfüllen“.

„Um praxistaugliche und wirtschaftliche Reparaturkonzepte zu entwickeln, sind wir auf die Expertise zahlreicher Fachleute aus der Praxis angewiesen“, wird Silke Langenberg zitiert. ce/heg

Aktuelles im Firmenwiki