Erstes zertifiziertes E-Flugzeug absolviert Jungfernflug

03. August 2020 14:08

Bern - Das weltweit erste zertifizierte Elektromotorflugzeug hat in Ecuvillens FR seinen Jungfernflug unternommen. Das Bundesamt für Zivilluftfahrt war federführend an dessen Musterzulassung beteiligt.

Das erste zertifizierte E-Flugzeug der Welt, die Velis Electro des slowenischen Herstellers Pipistrel, ist in der vergangenen Woche zu seinem Jungfernflug abgehoben. Das ist auch ein Verdienst des Bundesamts für Zivilluftfahrt (BAZL). Dafür hatte das Amt nach Angaben in einer Medienmitteilung federführend mit Pipistrel, der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) und den Luftfahrtbehörden Frankreichs und Sloweniens zusammengearbeitet. Sie alle konnten dank der in der Schweiz stationierten Elektroflugzeuge auf Daten eines Testflugprogramms unter EASA-Flugkonditionen zurückgreifen. 

So war es möglich, die Zulassung des Flugzeugs in weniger als drei Jahren abzuschliessen. Der Elektromotor war schon Mitte Mai zertifiziert worden. Der bisherige Zulassungsprozess hatte sich auf treibstoffbetriebene Flugzeuge konzentriert. Deshalb mussten die Bedingungen für Betrieb, Wartung sowie Ausbildung von Piloten und Personal von Grund auf neu definiert und spezifiziert werden.

Mit diesem Projekt hätten die EASA und das BAZL nicht nur viel Wissen über Elektroflugzeuge gesammelt, sondern auch die Basis für die künftigen Zulassungen emissionsarmer Flugzeuge mit umweltfreundlichem Antrieb gelegt, heisst es in der Mitteilung. Die Velis Electro gehört der Flugzeugkategorie Light Sport Aircraft an. Gemäss Herstellerangaben ist eine Flugzeit von 50 Minuten plus Reserve von 10 Minuten möglich. Sie soll insbesondere in der Grundausbildung von Piloten zum Einsatz kommen. Privatpiloten können während fünf Flügen eine Einweisung erhalten.

In einer Medienmitteilung bezeichnet Pipistrel die Zulassung und die erste Auslieferung an die in Ecuvillens ansässige AlpinAirPlanes GmbH als einen „wichtigen Meilenstein für AlpinAirPlanes und die Schweizer Luftfahrtgemeinschaft“. mm

Aktuelles im Firmenwiki