Energy Savers werben für Energieeffizienz

01. Juli 2022 13:45

Bern - Swisspower, SIG und das Bundesamt für Energie wollen die Energieeffizienz durch Vernetzung von Akteuren und Unterstützung konkreter Projekte fördern. Sie haben dafür die Plattform Energy Savers lanciert. Erste Zielgruppe sind Energieversorger und Behörden.

Die Allianz von Stadtwerken, Swisspower, die Services industriels de Genève (SIG) und das Programm EnergieSchweiz des Bundesamts für Energie haben eine neue Plattform lanciert. Energy Savers soll die Energieeffizienz steigern, „indem sie die Akteure der Energiebranche, der Wirtschaft und der Verbände zusammenführt und konkrete Projekte unterstützt“, erläutert Swisspower in einer entsprechenden Mitteilung. Als primäre Zielgruppe werden dort Energieversorger sowie lokale und regionale Behörden genannt. 

„Nur mit einer Senkung unseres Verbrauchs können wir eine sichere Versorgung gewährleisten und unsere Klimaziele erreichen“, wird Benoît Revaz in der Mitteilung zitiert. Nach Ansicht des Direktors des Bundesamtes für Energie gibt es hier in der Schweiz noch viel Luft nach oben: „Im Wohnen, in der Mobilität, aber auch in den Unternehmen liegt dieses Potenzial mindestens bei 30 Prozent.“

Die erst vor kurzem freigeschaltete Plattform verzeichne bereits einen starken Zuwachs an Mitgliedern, wird in der Mitteilung weiter erläutert. Weitere Interessierte sind eingeladen, sich direkt auf der Plattform anzumelden oder ein Gespräch mit den Betreibern zu vereinbaren. 

Die Energy Savers arbeiten auf die Verringerung der Abhängigkeit von nicht erneuerbaren Energien und die Vermeidung von Treibhausgasemissionen hin. Dazu werden in der Mitteilung drei strategische Ziele definiert. So soll zum einen dem Energiesparen zu einem höheren Stellenwert verholfen werden. Zum anderen machen sich die Energy Savers für mehr Investitionen in Energieeffizienz und eine bessere Ausschöpfung von Energieeffizienzpotenzialen stark. Als drittes Ziel wird in der Mitteilung die Verbreitung von Erfolgsgeschichten genannt. hs

Aktuelles im Firmenwiki