Energy Data Hackdays finden ab 16. September in Brugg statt

14. September 2022 15:16

Brugg AG - Die Energy Data Hackdays finden am 16. und 17. September im Technopark Aargau in Brugg statt. Organisiert wird die vierte Ausgabe der Hackdays vom Hightech Zentrum Aargau in Brugg.

Das Hightech Zentrum Aargau (HTZ) in Brugg organsiert am 16. und 17. September die vierten Energy Data Hackdays im Technopark Aargau in Brugg. Laut Einladung geht es darum, bei den grundlegenden Veränderungen in der Energiebranche wie der Umstellung von Nuklearenergie auf Geothermie, Wind- und Solartechnik Lösungen für digitale Werkzeuge zu finden. Die seien notwendig, um das Zusammenspiel von Energiebereitstellung, -nutzung und -speicherung optimal und stabil zu gestalten.

Hackathons bringen Energie-Expertinnen und -Experten, Analysten, Daten-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler, Programmierer, Studierende und Interessierte aller Fachrichtungen zusammen, damit gemeinsam mit Freude und Teamgeist an Lösungen der konkreten Problemstellungen – den Challenges – gearbeitet wird, heisst es in der Einladung weiter.

Zu Beginn der zweitägigen Veranstaltung, die sowohl am Freitag als auch am Samstag von 9 bis 20 Uhr geht, gibt es eine Reihe von Einführungsvorträgen. Die Begrüssung wird von Vertretern der drei Organisatoren gehalten: Peter Morf  vom Hightech Zentrum, Darienne Hunziker von opendata.ch und Matthias Eifert von Zukunftsregion Argovia gehalten.

Danach sprechen Xiying Liu von Swissgrid AG und Professor Antonios Papaemmanouil. Er ist Leiter des Institut für Elektrotechnik an der Hochschule Luzern (HSLU) und referiert zum Thema „The need for data for a sustainable energy system“ - Der Bedarf an Daten für ein nachhaltiges Energiesystem. Die Einführung für das EnergyLab hält laut Programm Professor Ludger Fischer, ebenfalls von der Hochschule Luzern. gba 

Aktuelles im Firmenwiki