Energiedienst rechnet mit höherem Gewinn

12. Juli 2021 11:10

Laufenburg AG - Das deutsch-schweizerische Energieversorgungsunternehmen Energiedienst wird das erste Halbjahr 2021 voraussichtlich mit einem deutlich höheren Ergebnis vor Zinsen und Steuern abschliessen als im Vorjahreszeitraum. Dafür sind Entwicklungen am Kapitalmarkt verantwortlich.

Laut einer Ad-hoc-Mitteilung der Energiedienst Holding AG wird ihr konsolidierter EBIT für das erste Halbjahr 2021 den Vorjahreswert um rund 31 Millionen Euro überschreiten. Demnach wird er 43 Millionen Euro betragen. Im Vorjahr lag er bei 12 Millionen Euro.

Der deutsch-schweizerische Energieversorger, der nach eigenen Angaben klimaneutral ist, führt das vornehmlich auf die positive Entwicklung des Kapitalmarkts zurück. Das habe ergebniswirksame Bewertungseffekte bei der Personalvorsorge Deutschland zufolge. Dagegen sei die Vorjahresperiode durch negative Kapitalmarkteffekte belastet gewesen. Die Energiedienst Holding AG publiziert ihre Geschäftszahlen nach Swiss GAAP FER. Daher werden diese Effekte direkt im EBIT gebucht.

Gemäss der Mitteilung ist diese Einschätzung noch vorläufig. Änderungen bei der endgültigen Erstellung des Halbjahresabschlusses seien noch möglich. Die erforderlichen Gremienentscheide stünden noch aus. Das endgültige Halbjahresergebnis wird am 26. Juli 2021 veröffentlicht. mm

Aktuelles im Firmenwiki