Energieberatung der EKZ spart Strom

08. April 2020 11:59

Zürich - Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) haben durch ihre Energieberatungen im vergangenen Jahr dazu beigetragen, Strom in erheblichem Umfang einzusparen. Insgesamt setzte EKZ in diesem Zeitraum für die Förderung von Energieeffizienz rund 4 Millionen Franken ein.

EKZ hat 2019 laut einer Medienmitteilung 10 Prozent mehr Unternehmen beim Sparen von Energie unterstützt. Mehr als 800 Privat- und Geschäftskunden wurden persönlich und vor Ort beraten. Dadurch konnten den Angaben zufolge 1143 Megawattstunden Strom eingespart werden.

„Sehr beliebt“ seien energetische Betriebsoptimierungen. Durch Veränderungen bei Einstellungen der Gebäudetechnik würden üblicherweise und nachhaltig 10 bis 20 Prozent Energie weniger verbraucht. Neu werde Kunden die „Efficiency Gap Analysis“ angeboten. Dabei zeigen EKZ-Energieexperten auf, wo Liegenschaften energetisch stehen und mit welchen Massnahmen die Energieeffizienz verbessert werden kann. 

Zudem wurden im vergangenen Jahr 7500 Schüler „in die Welt der Energie“ eingeführt. Insgesamt setzte EKZ für die Förderung von Energieeffizienz 2019 rund 4 Millionen Franken ein.

Ab sofort könnten EKZ-Kunden kostenlos die Dienste eines digitalen Energieassistenten in Anspruch nehmen. Über ein Online-Portal gibt er je nach Haushaltsgeräten und Installationen individuelle Energiespartipps. mm

Aktuelles im Firmenwiki