Die MS Schwyz ist von der Emil Egger Gruppe vom Zuger- zum Walensee gebracht worden. Bild: zVg/Emil Egger Gruppe

Emil Egger transportiert MS Schwyz

24. Januar 2024 11:43

St.Gallen - Die Emil Egger Gruppe hat die mehr als 31 Meter lange MS Schwyz vom Zuger- zum Walensee gebracht. Dem Transport des in zwei Teile zerlegten Schiffs sind mehrmonatige Vorarbeiten vorangegangen. Die Spezialistin für den Transport für Schwergut ist für den Prix SVC Ostschweiz nominiert.

Die Emil Egger Gruppe hat der MS Schwyz beim Wechsel des Sees geholfen. Das Logistikunternehmen hat das Schiff mit zwei Pneukranen aus dem Zugersee gehoben und „unter herausfordernden Bedingungen“ per Sattelschlepper zum Walensee transportiert, erläutert Emil Egger in einer Mitteilung. Der Transport auf dem Strassennetz wurde Monate im Voraus detailliert geplant.

So mussten im Vorfeld Bäume und Hecken an der Strecke geschnitten und Bewilligungen für die Fahrt des Schwertransportteams eingeholt werden. Für den Transport wurde das 31,2 Meter lange und 7 Meter breite Schiff zudem in zwei Teile zerlegt. Das Unterdeck wies trotzdem ein Gewicht von 80 Tonnen auf.

Die Emil Egger Gruppe aus St.Gallen ist ein Logistikunternehmen mit 800 Mitarbeitenden an elf Standorten. Das Familienunternehmen ist auf Schwerguttransporte spezialisiert und gehört zu den führenden Krandienstleistern im deutschsprachigen Raum. In diesem Jahr ist die Gruppe als eine von insgesamt fünf Firmen für den Prix SVC Ostschweiz des Unternehmernetzwerks Swiss Venture Club (SVC) nominiert. Er wird am 7. März in den Olma Messehallen verliehen. ce/hs

SAQ news 21.02.2024

Tag der Schweizer Qualität 2024: Innovation – Antrieb der Schweizer Wirtschaft

Der diesjährige Tag der Schweizer Qualität findet am 23. April im Kursaal Bern statt. Er gibt Einblicke in die Welt der Schweizer Innovationsvielfalt, geprägt von Unternehmen, die kontinuierlich in Forschung, Entwicklung, neue Technologien und kreative Leistungen investieren. Zu den Referenten gehören unter anderem Prof. Dr. Roland Siegwart (Director Autonomous Systems Lab der ETH Zürich), Thomas Binggeli (CEO und Inhaber Thömus AG), die Neurowissenschaftlerin Barbara Studer und Chris Häuselmann, Präsident von SHIFT Switzerland. Mehr

SAQ goes digital mit Blockchain: Gemeinsam Richtung Zukunft! 

Seit dem 5. Februar 2024 versenden wir SAQ-Zertifikate nur noch digital via E-Mail! Ihre Vorteile: Null Sorgen um Verlust oder Beschädigung, sofortige Verfügbarkeit und einfaches Teilen online. Die Blockchain-Technologie sorgt für maximale Sicherheit. Mehr
 

Swissdamed soll in der zweiten Jahreshälfte verfügbar sein

Die Datenbank für Medtech-Produkte (swissdamed) soll in der zweiten Hälfte 2024 verfügbar sein. Darüber hat Swissmedic interessierte Verbände an einem Runden Tisch informiert. Die Datenbank muss wegen der fehlenden Anerkennung von Schweizer Medtech-Produkten durch die EU eingeführt werden. Mehr

Neues Datenschutzgesetz: Vertrauen von Mitarbeitenden und Kundschaft stärken

Ein bewusster Umgang mit den Vorgaben des neuen Datenschutzgesetzes stärkt auch das Vertrauen der Kundschaft und hilft bei einer nachhaltigen Positionierung des eigenen Unternehmens in der digitalen Welt. Die SAQ-Sektion Bern führt dazu am 27. Februar eine Veranstaltung in Lyss durch. mit Fürsprecher René Bühler. Mehr

Über Nachhaltigkeit einfach gut berichten

Kundinnen und Kunden setzen eine transparente Kommunikation über Nachhaltigkeitsbestrebungen zunehmend voraus. Welche Anforderungen gelten heute, welche Themen werden wichtiger? Welche Risiken bestehen, auch in Bezug auf Greenwashing? Die SAQ-Sektion Ostschweiz führt dazu am 13. März eine Veranstaltung in St.Gallen mit Professor André Podleisek von der OST-Fachhochschule Ostschweiz durch. Mehr
 

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki