ELZA Institute Dietikon erhält europäischen Preis

07. Oktober 2020 11:00

Dietikon ZH - Das Dietiker ELZA Institute für Augenheilkunde hat beim Jahreskongress der Europäischen Gesellschaft für Refraktive Chirurgie den ersten Preis gewonnen. Ausgezeichnet wurde eine Arbeit von Emilio Torres.

Mit dem Posterpreis 2020 hat die European Society for Cataract and Refractive Surgery (ESCRS) den Augenarzt Emilio Torres vom ELZA Institute Dietikon ausgezeichnet. Torres gehört der Forschungsgruppe von Professor Farhad Hafezi an. Er hat laut Medienmitteilung den 1. Platz in der Kategorie Refraktive Chirurgie belegt, mit der Arbeit: Corneal cross-linking for treating infectious keratitis: final results of the prospective randomized controlled multicentre trial (Hornhaut-Cross-Linking zur Behandlung von infektiöser Keratitis: Endergebnisse der prospektiven randomisierten kontrollierten multizentrischen Studie).

Infektionen der Hornhaut durch Bakterien und Pilze gehören nach Grauem und Grünem Star zu den häufigsten Erblindungsursachen weltweit. Sie sind nicht zu verwechseln mit einer harmlosen Bindehautentzündung. Zunehmende Antibiotikaresistenz macht die Behandlung solcher Infekte immer schwieriger. Hier setzt die Studie von Torres an. Er verglich an 42 Patienten die Wirkung der neuen Pack-Cross Linking Methode mit den bisher als Standard geltenden medikamentösen Behandlungen.

Die von der Europäischen Gesellschaft für Katarakt und Refraktive Chirurgie ausgezeichnete Arbeit zeigt laut Medienmitteilung, dass Hornhautgeschwüre mit einem Pack-Cross-Linking genauso effizient behandelt werden wie mit den neuesten Antibiotika. Bei der Methode werden Vitamin B2 und UV-A-Licht eingesetzt. Antibiotika werden in den nächsten Jahren wegen zunehmender Resistenzen immer mehr an Wirkung verlieren. Alternativen zu Antibiotika sind also dringend gesucht. PACK-Cross-Linking stellt eine solche Alternative dar, heisst es in der Mitteilung des ELZA Institutes. Es erhält den Posterpreis der ESCRS bereits zum zweiten Mal. gba

Aktuelles im Firmenwiki