Eduwo bietet Athletinnen und Athleten digitale Orientierung

16. Oktober 2020 13:52

Winterthur - Das im Bildungsbereich tätige Start-up eduwo und Swiss Olympic spannen zusammen. Sie bieten auf einer digitalen Plattform Orientierungshilfe für Athletinnen und Athleten bei der Wahl ihrer Bildungs- und Karrieremöglichkeiten.

Eduwo und Swiss Olympic haben eine Zusammenarbeit bei der Förderung von studierenden Athletinnen und Athleten vereinbart. Beide sehen das  laut einer Medienmitteilung als Win-Win-Situation. Denn Swiss Olympic setze sich als Dachverband des Schweizer Sports für die optimale Förderung von Nachwuchs- sowie Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern ein. Eduwo biete mit seiner digitalen Plattform bildungs- und karriereinteressierten Personen eine durch Erfahrungsberichte ergänzte Übersicht von Bildungsangeboten. Daraus entstand das Angebot eduwo-Profil von Swiss Olympic im Netz. Darauf gibt es digital alle Informationen rund um die Label-Schulen, Hochschulen mit flexiblen Unterstützungsangeboten und leistungssportfreundlichen Lehrbetriebe.

Jost Hammer, Leiter Athleten- und Karrieresupport bei Swiss Olympic, wird zitiert: „Bildung und Karriere gehören zusammen. Gerade im Sport ist das wichtig, da viele Spitzensportlerinnen und Spitzensportler auf dualem Weg in Richtung Berufsleben sind.“ Künftig bekämen Athletinnen und Athleten einen umfassenden, digitalen, übersichtlichen Zugang zum Bildungsangebot von Swiss Olympic.

Von eduwo-CEO Raphael Tobler heisst es: „Bei der Umsetzung stellte sich die IT als etwas herausfordernd heraus. Ich wusste aber sofort, dass dies eine super Sache werden kann, also packten wir es gemeinsam an.“ gba

Aktuelles im Firmenwiki