Economiesuisse beharrt auf Industriezollabbau

14. Mai 2020 14:08

Zürich - Die Finanzkommissionen von National- und Ständerat sprechen sich für die Aufhebung der Industriezölle aus. Der Nationalrat solle sich dem anschliessen, fordert economiesuisse. Der Wirtschaftsdachverband sieht im Zollabbau ein Instrument gegen die drohende Rezession.

Die Finanzkommission des Ständerats unterstütze die Aufhebung der Industriezölle, schreibt economiesuisse in einer Mitteilung. Die Schwesterkommission des Nationalrats hatte ein gleichlautendes Votum bereits im Januar abgegeben. In der Sommersaison wird sich nun der Nationalrat mit dem Thema befassen.

Die grosse Kammer solle der Empfehlung der Finanzkommission des Ständerats folgen, fordert der Wirtschaftsdachverband in der Mitteilung. „Gerade angesichts der gegenwärtigen enormen volkswirtschaftlichen Herausforderungen sind die starken Argumente zugunsten der bundesrätlichen Vorlage, die finanzielle und administrative Entlastung von Unternehmen, Konsumenten und Verwaltung, in beiden Kammern ins Zentrum der Entscheidung zu rücken“, argumentiert economiesuisse. Für den Wirtschaftsdachverband stellt der Industriezollabbau vor dem Hintergrund der zu erwartenden Rezession „ein einfaches und nachweislich wirksames Instrument dar“.  

Konkret könne die Schweiz über den Zollabbau „eigenständig das wirtschaftspolitische Umfeld“ des Landes verbessern, schreibt economiesuisse. Verwaltung und Unternehmen würden zudem „von administrativen und finanziellen Einsparungen“ profitieren. Darüber hinaus erwartet der Dachverband, dass die Unternehmen die eingesparten Kosten „aufgrund des Wettbewerbsdruck an die Verbraucher weitergeben“. hs 

Aktuelles im Firmenwiki