DPD Schweiz setzt neu einen Stromlastwagen von Designwerk ein. Bild: Evelyn Harlacher

DPD fährt mit Stromlastwagen von Designwerk

01. April 2021 09:57

Buchs ZH/Winterthur - Der Paketdienstleister DPD Schweiz setzt neu einen elektrischen Lastwagen des Winterthurer Herstellers Designwek ein. Damit kann er im Jahr den CO2-Abdruck von 13 Personen in der Schweiz einsparen.

Bei DPD Schweiz ist seit rund einem Monat ein vollelektrischer Futuricum Logistics 18E im Einsatz, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Der Stromlastwagen stammt von der Firma Designwerk Products AG aus Winterthur.

DPD legt derzeit täglich die Strecke zwischen dem Depot in Möhlin AG und dem Verteilzentrum in Buchs ZH mit dem neuen Fahrzeug zurück. In einem Jahr kann das Unternehmen mit dem Lastwagen den CO2-Fussabdruck von 13 Personen in der Schweiz einsparen, heisst es.

„Ich freue mich sehr, dass DPD Schweiz als eines der ersten Unternehmen diesen neuen und innovativen Schweizer e-Lastwagen einsetzen kann“, wird Tilmann Schultze, CEO von DPD Schweiz, in der Mitteilung zitiert.

Die Basis für den Stromlastwagen bildet das Chassis der Baureihe FH von Volvo. Angetrieben wird das Fahrzeug von vier Elektromotoren mit einer Gesamtleistung von 680 Pferdestärken. Es handelt sich den Angaben zufolge um die grösste Batterie für einen Lastwagen, der sich in Europa im Einsatz befindet. Der Lastwagen kann damit bei „optimalen Bedingungen“ bis zu 700 Kilometer zurücklegen. Am Ende des Arbeitstages lädt DPD das Fahrzeug im Depot mit Schweizer Ökostrom.

Designwerk baut seine Lastwagen in seinem Werk in Winterthur. Derzeit werden dort die Kapazitäten erweitert. In Zukunft will das Unternehmen 200 Stromlastwagen pro Jahr in seiner Heimatstadt herstellen. ssp

Aktuelles im Firmenwiki