Dietikon schliesst Jahresrechnung erneut mit Gewinn ab

06. April 2020 16:01

Dietikon ZH - Die Stadt Dietikon hat das Jahr 2019 mit einem Gewinn von 4,04 Millionen Franken abgeschlossen. Budgetiert war ein Verlust von 10,67 Millionen Franken. Insbesondere der Steuerertrag bei natürlichen Personen lag deutlich über dem Budget.

Die Stadt Dietikon hat zum vierten Mal in Folge eine Jahresrechnung mit einem Gewinn abgeschlossen, wie sie in einer Medienmitteilung schreibt. Dabei war für 2019 ein Verlust von 10,67 Millionen Franken im Budget vorgesehen. Angesichts eines Gewinns von 4,04 Millionen Franken könnte der budgetierte Wert jedoch um rund 14,7 Millionen Franken übertroffen werden.

Die Stadt Dietikon begründet dies mit mehreren Faktoren: Eine Gesetzesanpassung zur zeitlichen Abgrenzung der Ressourcenausgleichszahlung (8,2 Millionen Franken), tiefere Abschreibungen (1 Million Franken), Einsparungen beim Zinsaufwand (0,4 Millionen Franken), Neubewertungen und Realisierung bei Grundstücken (2,2 Millionen Franken) im Finanzvermögen, Mehreinnahmen bei Steuern und Entgelten (jeweils 1,5 Millionen Franken).

Bei den Steuereinnahmen konnte bei natürlichen Personen ein Steuerertrag erzielt werden, der um 6,7 Millionen Franken über dem Budget liegt. Bei den juristischen Personen zeigt sich jedoch ein anderes Bild, hier lag der Ertrag um knapp 4 Millionen Franken unter dem Budgetwert. Auch die Grundstückgewinnsteuern lagen um rund 1,3 Millionen Franken unter dem Budget.

Bei den flüssigen Mitteln vermeldet die Stadt in der Mitteilung einen Abfluss von 4,98 Millionen Franken. Die Finanzverbindlichen bleiben total gegenüber dem Vorjahr unverändert. jh

Aktuelles im Firmenwiki