Dietikon sagt das geplante Sommerfest ab

21. Januar 2021 11:55

Dietikon ZH - Die Stadt Dietikon hat das für den Sommer geplante grosse Kultur- und Begegnungsfest abgesagt. Grund ist die Pandemiesituation. Eine zuverlässige Planung des Festes für den Sommer sei nicht möglich.

Das grosse Sommerfest in Dietikon im Juni sollte Kulturen vernetzen und Menschen integrieren. Die Stadtregierung hat sich nun entschlossen, dieses Fest abzusagen. Die gegenwärtige Pandemielage lasse keine zuverlässige Planung für den Sommer zu, heisst es in einer Medienmitteilung. Planungssicherheit sei aber für Ausrichter, Teilnehmer, Schausteller und das Publikum Voraussetzung für die Ausrichtung eines so grossen Festes.

Die Wahrscheinlichkeit, dass im Juni Gross-Anlässe stattfinden können, ist nach heutigem Wissenstand sehr klein, heisst es in der Mitteilung. Diese Planungsunsicherheit und die Aussicht auf einen Anlass mit Publikumsbeschränkung und weiteren Auflagen verunmöglichten ein Fest, das Kulturen vernetzen und Menschen integrieren solle.

Ganz haben die Dietiker Verantwortlichen aber die Hoffnung auf ein Fest noch nicht aufgegeben. Sollte es die Pandemiesituation zulassen, so werde man im Spätsommer oder im Herbst doch ein, wenn auch kleineres, Fest durchführen.

Das Sommerfest und Fest der Kulturen wurde 2019 ins Leben gerufen. Im Kurzbeschrieb des Anlasses heisst es dazu auf der Internetseite des Kantons Zürich, das Fest solle eine Plattform für das Zusammenleben von einheimischer und zugewanderter Wohnbevölkerung darstellen. Dadurch sollen Vorurteile abgebaut werden. Verschiedene Organisationen und Einzelpersonen nutzen das Fest, um die gesellschaftliche Vielfalt Dietikons zu präsentieren.

Die Planung für das kommende Jahr bleibt bestehen. 2022 soll das Dietiker Sommerfest vom 10. bis 12. Juni abgehalten werden. gba 

Aktuelles im Firmenwiki