Dietikon erhält weltweit grösste Power-to-Gas-Anlage

07. November 2019 10:24

Dietikon ZH - Die Energieversorgerin Limeco hat mit anderen beteiligten Unternehmen den Werkvertrag für die weltweit grösste Power-to-Gas-Anlage unterzeichnet. Die Inbetriebnahme soll in rund einem Jahr erfolgen.

Limeco realisiert das Projekt gemeinsam mit zwei Tochterunternehmen der deutschen Viessmann Group. Wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht, handelt es sich dabei um Schmack Biogas und microbEnergy, welche die Technologie für die Anlage entwickelt hat. Nach dem Baubeginn im Frühjahr 2020 soll die Anlage nach der Inbetriebnahme Wasserstoff mikrobiologisch zu Methan umwandeln.

„Mit Strom aus unserer Kehrichtverwertungsanlage und dem Klärgas aus unserer Abwasserreinigungsanlage liefern wir die zwei wichtigsten Zutaten im Power-to-Gas-Prozess – und zwar am gleichen Standort! Darum macht das erste Schweizer Hybridkraftwerk genau hier in Dietikon Sinn“, wird Limeco-Geschäftsführer Patrik Feusi in der Mitteilung zitiert.

Auch Doris Schmack, Geschäftsführerin von microbEnergy, hebt den Standort hervor: „Limeco ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Abfall- und Abwasserentsorgung sowie Wärmeversorgung für ein Energiesystem mit Power-to-Gas prädestiniert. Der bei der Kehrichtverwertung erzeugte Überschussstrom wird zu Wasserstoff umgewandelt und mit Klärgas aus der Abwasserreinigungsanlage gemischt – so entsteht speicherbares erneuerbares Gas.“

Die Anlage selbst wird von Schmack Biogas gebaut. Nach Inbetriebnahme soll durch die Verbrennung von erneuerbarem Gas statt von Heizöl eine CO2-Einsparung von 4000 bis 5000 Tonnen jährlich realisiert werden. jh

Aktuelles im Firmenwiki