Deutsche Industrie rechnet mit Erholung

11. Februar 2020 12:47

München - Deutsche Industrieunternehmen gehen davon aus, ihre Produktion in der nahen Zukunft leicht zu steigern. Dies leitet das ifo Institut aus seiner aktuellen Erhebung ab. Ihr zufolge ist insbesondere die Autobranche deutlich optimistischer als bisher.

„Am dunklen Horizont der deutschen Industrie ist ein dünner Silberstreif aufgetaucht“, schreibt das ifo Institut in einer Mitteilung zum aktuellen Produktionsindex des Münchner Forschungsinstituts. Ihr zufolge ist der Index im Januar von -5,3 auf 2,3 Punkte gestiegen. Damit liege der Index erstmals seit Mai 2019 im positiven Bereich, informiert das ifo Institut. Seine Analysten schlussfolgern daraus, dass die Unternehmen von einer Steigerung ihrer Produktion ausgehen.

Innerhalb der einzelnen Branchen haben die Analysten allerdings unterschiedliche Entwicklungen ausgemacht. Mit einem Sprung von -23,0 auf 3,7 Punkte sind die Erwartungen am deutlichsten in der Autobranche gestiegen. Auch in der Metallbranche, dem Maschinenbau und bei den Herstellern elektrischer Ausrüstung zeigten die Zeichen aufwärts, die entsprechenden Produktionsindizes verblieben jedoch jeweils im negativen Bereich. Der Index in der Chemieindustrie kletterte hingegen im positiven Bereich von 7,8 auf 11,3 Punkte.

Gegenläufige Entwicklungen machten die Analysten in der Gummi- und Kunststoffbranche sowie bei den Herstellern von elektronischen Erzeugnissen und Optik aus. Hier fielen die entsprechenden Teilindizes von 5,6 auf -2,1 beziehungsweise von 17,6 auf 16,4 Punkte zurück. hs

Aktuelles im Firmenwiki