Designwerk präsentiert Elektrolastwagen mit 1000 Kilowattbatterie

16. November 2022 10:00

Winterthur - Designwerk bringt Ende 2023 die ersten Elektrolastwagen mit einer Batteriekapazität von 1000 Kilowattstunden auf die Strassen. Für Transportunternehmen bietet das eine reichweitenstarke Alternative zu Verbrennermotoren.

Das Winterthurer Designwerk hat einen vollelektrischen Lastzug mit einer Antriebsleistung von 1 Megawattstunde entwickelt. Laut Medienmitteilung hat bisher kein anderer Hersteller diesen Wert erreicht. Der Spezialist für  Elektromobilität erweitere damit sein Angebot  um eine reichweitenstarke und klimaneutrale Transportlösung für den Lieferverkehr auch für den Einsatz auf langen Distanzen. Die von Designwerk lancierten 40-Tonner, die Ende 2023 ausgeliefert werden sollen, können mit Reichweiten zwischen 576 bis maximal 640 Kilometern an die Stelle von Fahrzeugen mit Verbrennermotoren treten. Die von Designwerk entwickelten Hochvolt-Batteriesysteme können mit 350 Kilowatt geladen werden. Damit ist der Elektrolastwagen auch für den Einsatz im Schichtbetrieb geeignet, weil das Aufladen schnell geht. In rund 100 Minuten werden 80 Prozent der Vollladung erreicht.

Der Logistiksektor habe das Potenzial von Elektrolastwagen mit Blick auf emissionsionsfreien Lieferverkehr, Fördermassnahmen und eine langfristig positive Kostenbilanz erkannt, heisst es in der Mitteilung. Neben wirtschaftlichen Vorteilen sprechen ökologische Erwägungen für den Einsatz. „Bei den grossen Batteriekapazitäten tritt die Energieeffizienz von Elektro-LKW noch deutlicher zu Tage. In diesem Fall verbraucht das elektrifizierte Fahrzeug 52 Prozent weniger Energie als das Diesel-Fahrzeug“, wird Designwerk-Gründer und Geschäftsleitungsmitglied Tobias Wülser zitiert. Bei durchschnittlich 120‘000 gefahrenen Kilometern pro Jahr liege die CO2-Einsparung über die gesamte Nutzungsdauer des Fahrzeugs bei 74 Prozent. heg 

 

Aktuelles im Firmenwiki