Der Doppelhort im Zelgli zieht in ein Holzhaus um

26. November 2020 11:43

Schlieren ZH - Der Doppelhort Giardino an der Schlieremer Feldstrasse steht ab Sommer 2021 nicht mehr zur Verfügung. Als Ersatz wird auf Beschluss des Stadtrats ein Holzbau errichtet, der später als Doppelkindergarten genutzt werden kann.

Der Stadtrat von Schlieren geht von einem stetig wachsenden Bedarf an Schulraum und Betreuungsangeboten aufgrund der regen Bautätigkeit im Areal amRietpark und im Zelgligebiet aus. Deshalb hat die Schulpflege Schlieren für die kommenden Schuljahre neue Räumlichkeiten zur Betreuung und zusätzliche Schulzimmer im Zelgligebiet in Auftrag gegeben. Dabei wird laut den Stadtratsnachrichten von einem Drei- bis Vierfachhort, von ein bis zwei zusätzlichen Kindergärten sowie zwei bis vier zusätzlichen Klassenzimmern ausgegangen. Zudem steht der angemietete Doppelhort Giardino an der Feldstrasse per Sommer 2021 nicht mehr zur Verfügung.

Der Stadtart hat eine dreistufige Lösung gefunden. In der ersten Etappe wird ein Holzelementbau beim Sportplatz platziert. Das angemietete Holzhaus soll für zwei Jahre den Doppelhort Giardino ersetzen. Danach kann es als Doppelkindergarten genutzt werden. In der zweiten Etappe soll laut dem Protokollauszug der Stadtratssitzung 2022/23 ein Drei- bis Vierfachhort, der voraussichtlich angrenzend an den Hartplatz Schulhaus Zelgli auf der Wiese errichtet wird, den Holzelementbau ablösen. Die dritte Etappe 2023/24 sieht den Abschluss dieser Schulhauserweiterung mit zusätzlichen zwei bis vier Klassenzimmern sowie Fach- und Gruppenräumen vor.

Die Entscheidung für den Holzbau fiel im Stadtrat, weil ein solcher Elementbau rasch zu erstellen ist, gute Dämmung und ein gesundes Raumklima garantiert sowie auf dem Bauareal mit hohem Grundwasserpegel nicht zu schwer ist.

Der Stadtrat hat für die vorbereitenden Tiefbauarbeiten 390'000 Franken und für die Mietkosten für fünf Jahre 662'000 Franken bewilligt. gba

Aktuelles im Firmenwiki