Denkfabrik präsentiert urbanen Raum der Zukunft

13. Februar 2020 14:33

Wallisellen ZH - Die Denkfabrik The Visionaries zeigt an der Messe Giardina im März Urban Nature, ein Modell für nachhaltiges Wohnen und Arbeiten in Zeiten des Klimawandels und knapper Ressourcen. Die interdisziplinäre Denkfabrik wird von 27 Unternehmen getragen.

Der Klimawandel und die knappen Ressourcen stellen neue Anforderungen an den städtischen Raum. Dieser soll Platz bieten für Wohnen und Arbeiten, aber auch für die Natur. Das geht nur, wenn der stoffliche und der energetische Bedarf möglichst in Kreisläufen geführt werden. 

Die Denkfabrik The Visionaries will an der Giardina in Zürich ein Modell präsentieren, wie eine solche nachhaltige Kombination von Wohnen, Arbeiten und Natur möglich ist. Urban Nature präsentiert dafür auf 600 Quadratmetern, wie die entsprechenden Baumaterialien, Technologien, Stoffkreisläufe und Energieträger eingesetzt werden können.

The Visionaries wurde von den vier Vordenkern Raphael Erl von Spross Ga-La-Bau, Reto Schneider von Woodness, Tobias Waldmeier von Studiowaldmeier und Fabian Vollrath von APS Advanced Productions and Support AG gegründet. Die Denkfabrik wird von 27 Unternehmen getragen. Dazu gehören etwa der Modulhersteller Timto, der Holzbauer Bisang, der Möbelbauer USM, der Brückenbauer Josef Meyer Stahl & Metall AG, der Beleuchtungsspezialist Staub Designlight, aber auch der Wärmepumpenanbieter Viessmann und NEST, das Baulaboratorium der Eidgenössischen Materialforschungs- und Prüfungsanstalt (Empa) und des Wasserforschungsinstituts Eawag

Giardina findet vom 11. bis zum 15. März in der Messe Zürich statt. stk

Aktuelles im Firmenwiki