Delta Schule setzt auf LEDcity

21. September 2021 14:36

Zürich - Primar- und Sekundarschüler der Delta Schule in Zürich haben ihren Klassenzimmern eine neue Beleuchtung verpasst. Zum Einsatz kam die energieeffiziente, sensorgesteuerte Beleuchtung von LEDcity. Damit werden rund 60 Franken pro Jahr und Leuchtkörper eingespart.

Die Delta Schule in Zürich hat die Beleuchtung ihrer Klassenzimmer auf den aktuellsten Stand der Technik gebracht. Dabei wurden die alten Leuchtkörper durch die energieeffiziente, sensorgesteuerte Beleuchtung von LEDcity ersetzt, informiert LEDcity in einer Mitteilung.

Im Rahmen des von der Schule durchgeführten Eco-Schools-Projects wurden auch die Schülerinnen und Schüler in die Umrüstung der Beleuchtung eingebunden. Yves Jungo von LEDcity wiederum musste sich als Lehrkraft beweisen: Der Kundenberater der Zürcher Jungunternehmens führte die Kinder und Jugendlichen in zwei Unterrichtseinheiten in die Grundlagen von Strom und Beleuchtung ein.

Für LEDcity habe die Zusammenarbeit mit der Schule Vorbildcharakter, heisst es weiter in der Mitteilung. „Wenn man bereits Kindern die Wichtigkeit eines schonenden Umgangs mit unseren Ressourcen – und insbesondere auch mit der ,unsichtbaren‘ Ressource Strom – vermitteln kann, trägt dies viel zu einer grüneren Zukunft bei“, wird Jungo dort zitiert.

Unternehmensangaben zufolge sparten Anwendende des innovativen Beleuchtungssystems bis zu 93 Prozent der Energiekosten gegenüber konventionellen Beleuchtungen ein. Dazu setzt LEDcity von Künstlicher Intelligenz optimierte Algorithmen ein, die die Lichtquellen autonom und bedarfsorientiert steuern.

In der Delta Schule haben die Schülerinnen und Schüler die tatsächliche Energieeinsparung selbst berechnen können: Das Zusammenspiel von LED-Technologie, Algorithmen und Sensoren reduziert die Kosten um 60 Franken pro Jahr und Leuchtmittel. hs

Aktuelles im Firmenwiki