Julien Thiel ist der CEO von Deasyl. Bild: zVg/Deasyl

Deasyl baut Demonstrationsanlage in Abu Dhabi

13. Januar 2023 10:58

Plan-les-Ouates GE/Abu Dhabi - Deasyl errichtet in Abu Dhabi eine Demonstrationsanlage für seine innovative Lösung zur Aufwertung von Glycerin, einem Nebenprodukt der Biodieselproduktion. Auf der dortigen Energiemesse stellt die Biotech-Firma unter anderem diese nachhaltige Entwicklung für die chemische Industrie vor.

Deasyl wird in Abu Dhabi, der Hauptstadt des gleichnamigen Emirats und der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), die Leistungsfähigkeit seiner Technologie demonstrieren. Das Biotech-Unternehmen aus dem Kanton Genf entwickelt Lösungen, um die chemische Industrie nachhaltiger zu machen. So hat es ein innovatives Verfahren zur Aufwertung von Glycerin patentiert, das bei der Herstellung von Biodiesel als Nebenprodukt entsteht.

Laut einer Unternehmensmitteilung ist das 2017 gegründete Unternehmen nun für den nächsten Schritt bereit, den Bau und Betrieb einer industriellen Demonstrationsanlage. Als Standort dafür hat es Abu Dhabi gewählt. Deasyl begründet das mit der grossen Bereitschaft und dem Ehrgeiz der VAE, als Pionier und Referenz in der nachhaltigen chemischen Industrie und als Energieerzeuger aufzutreten. Dies sei mit einer starken industriellen Basis und einem lokalen, nachhaltigen Finanznetzwerk verbunden.

Das Unternehmen wird diese Demonstrationsanlage und andere seiner Technologien vom 16. bis 18. Januar auf dem World Future Energy Summit in Abu Dhabi präsentieren. Die Energiemesse ist in die vom 14. bis 19. Januar stattfindende Abu Dhabi Sustainability Week eingebettet.

Deasyls Technologien sollen Produktionsprozesse effizienter machen, die Umweltverschmutzung und den Energieverbrauch reduzieren und „mit umweltfreundlichen Herstellungsverfahren an der Schaffung einer starken Kreislaufwirtschaft mitwirken". Zu diesem Zweck arbeitet das Start-up daran, Patente zu sichern, die anschliessend an Chemieunternehmen weiterverkauft werden können. mm

swiss export news 08.02.2023

Exportmanagement – Weiterbildung für Führungskräfte

Die swiss export Academy bietet erfahrenen Führungskräften eine Weiterbildung im Exportmanagement an. Sie soll ihnen helfen, neue Chancen zu nutzen sowie Risiken frühzeitig zu erkennen und wirkungsvolle Massnahmen zu ergreifen. Teilnehmende erhalten nach Abschluss des Moduls ein swiss export Zertifikat sowie 4 ECTS-Punkte gutgeschrieben. Letztere können sie bei einer weiteren Ausbildung an der Fachhochschule Nordwestschweiz  anrechnen lassen. Der nächste viertägige Kurs beginnt am 09. März 2023. mehr

Fachgruppe Mehrwertsteuer in der EU

swiss export organisiert eine neue Fachgruppe, welche sich regelmässig zu Mehrwertsteuerthemen in der EU austauscht. Dabei profitieren die Teilnehmenden sowohl vom Fachwissen des Referenten als auch von gegenseitigen Erfahrungen. Der nächste Austausch steht am 22.März 2023 an. Folgende drei Themen werden im Fokus stehen: Neuerungen in der Schweiz im Bereich Mehrwertsteuer und Zoll, Dienstwagenüberlassung an in Deutschland wohnhafte Mitarbeitende, Standortbestimmung zwei Jahre nach Quick-Fixes. mehr

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki