Dagsmejan schliesst erfolgreiche Finanzierungsrunde ab

02. August 2019 09:51

St.Gallen - Das Jungunternehmen Dagsmejan hat bei einer Finanzierungsrunde mehr als 1 Million Franken eingenommen. Damit will der Hersteller von funktioneller Schlafmode die Expansion in die USA und neue Produkte finanzieren. Eine neue Serie erscheint schon jetzt.

Insgesamt hat das in der St.GallenBodenseeArea ansässige Start-up Dagsmejan in der Finanzierungsrunde 1,2 Millionen Franken eingenommen, wie es in einem Artikel bei startupticker.ch heisst. An der Finanzierungsrunde haben sich „erfahrene Business-Angel“ beteiligt, zu denen auch der Schweizer Unternehmer Beat Curti zählt.

Mit den Einnahmen sollen neue Produktlinien finanziert werden. Zudem möchte Dagsmejan die Mittel für die Expansion in die USA nutzen. Dafür möchte Dagsmejan zwar in erster Linie digitale Wege nutzen, das Start-up sucht aber auch „innovative Vertriebspartner“, wie es von Mitgründer Andreas Lenzhofer in dem Artikel heisst. Bei dem bisherigen Vertrieb hat Dagsmejan den direkten Kontakt zum Verbraucher gesucht. Zudem konnten Kooperationen mit Wellness- und Gesundheitseinrichtungen geschlossen werden. Dazu zählt beispielsweise das Grand Hotel Kulm in St.Moritz.

Dagsmejan ist 2016 gegründet worden. Die Firma um die Gründer Catarina Dahlin und Andreas Lenzhofer hat eine Naturfaser entwickelt, die sie für ihre Produkte nutzt. Durch die patentierte Technologie nehmen die Hosen und Oberteile von Dagsmejan viermal so viel Schweiss auf wie Baumwolle. So wird die Körpertemperatur besser geregelt, während die Produkte gleichzeitig doppelt so weich wie Baumwolltextilien sind. Nach einer ersten Kollektion mit thermoregulierender Schlafmode hat das Unternehmen im Herbst 2018 die Produktlinie Stay Warm lanciert. Noch im August wird nun mit Stay Cool die dritte Produktfamilie vermarktet. jh

Aktuelles im Firmenwiki