Daedalean nimmt 53 Millionen Franken ein

18. Januar 2022 14:17

Zürich - Die Daedalean AG hat in einer Finanzierungsrunde 53 Millionen Franken eingenommen. Das Zürcher Start-up entwickelt Künstliche Intelligenz-Anwendungen für die Luftfahrt. Das frische Geld soll eine Markteinführung innerhalb von vier Jahren ermöglichen.

Daedalean hat eine Finanzierungsrunde in der Höhe von 53 Millionen Franken abgeschlossen, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Zu den Geldgebern gehören die australische Carthona Capital, die kalifornische Amino CapitalHoneywell Ventures aus dem US-Bundesstaat North Carolina sowie Redalpine Venture Partners aus Zürich.

Daedalean ist auf Künstliche Intelligenz-Anwendungen für die Luftfahrt spezialisiert. Seine Pilotensoftwaresysteme sollen sowohl bei Drohnen als auch in der zivilen Luftfahrt eingesetzt werden können. Bei der Entwicklung seiner Systeme arbeitet Daedalean mit der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) und der amerikanischen Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) zusammen.

Das frische Kapital soll nun die Vorbereitung für den Markteintritt ermöglichen. Daedalean rechnet damit, dass es innerhalb von vier Jahren bereits ein erstes Softwarepaket auf den Markt bringen kann.

Daedalean hat seinen Hauptsitz in Zürich und beschäftigt mehr als 50 Mitarbeitende. ssp

Aktuelles im Firmenwiki