Coop weitet Angebot an veganen Produkten aus

30. Dezember 2020 11:50

Basel - Der Markt für vegane Fleisch- und Milchersatzprodukte wächst, wie eine Studie von Coop zeigt. Am liebsten kaufen junge Frauen in Städten solche Produkte ein. Coop baut nun sein entsprechendes Angebot aus.

Die Nachfrage nach pflanzenbasierten Ersatzprodukten nimmt zu. Laut einer von Coop durchgeführten Studie ist die Zahl der sogenannten Flexitarier in der Schweiz in den vergangenen vier Jahren um 15 Prozent gestiegen. Flexitarier sind Teilzeitvegetarier, die bewusst mehrmals pro Monat auf tierische Produkte verzichten.

Die Ergebnisse der Studie zeigen weiter, dass mehr als die Hälfte der über 2200 Befragten bereits pflanzenbasierte Ersatzprodukte konsumiert haben. Am beliebtesten sind diese Produkte bei jungen Frauen aus städtischen Gebieten in der Deutschschweiz sowie bei Personen zwischen 50 und 60 Jahren. Weiter sind 41 Prozent der Befragten der Meinung, dass sie in fünf Jahren häufiger pflanzliche Alternativen konsumieren werden.

Das Angebot von Coop umfasst heute über 1000 vegane Produkte. Die pflanzenbasierten Burger machen dabei beispielsweise bereits einen Fünftel des gesamten Burger-Umsatzes aus. Neben Eigenmarken vertreibt Coop auch Produkte von Marken wie Planted, The Green Mountain, Beyond Burger, Garden Gourmet, Yolo und New Root.

Vor dem Hintergrund der steigenden Nachfrage soll das vegane Angebot nun weiter ausgebaut werden. Damit will sich Coop auch auf den sogenannten Veganuary – den veganen Januar – vorbereiten. ssp

Aktuelles im Firmenwiki