CO2-Emissionen durch Treibstoff bleiben unverändert hoch 

07. Juli 2020 15:01

Bern - Die Emissionen aus Benzin und Diesel sind 2019 auf dem hohen Vorjahresniveau geblieben. Abgenommen haben dagegen die CO2-Emissionen durch Brennstoffe, obwohl Gebäude weiter meist mit fossilem Öl oder Gas beheizt werden.

Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) hat mit seiner CO2-Statistik für 2019 die unterschiedliche Entwicklung bei den Abgaswerten von Treibstoffen im Verkehr und den Brennstoffen, überwiegend zur Gebäudeheizung, deutlich gemacht. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Emissionen durch Verbrennung von Diesel und Benzin 2019 auf dem gleichen hohen Niveau geblieben. Der Anteil an biogenen Treibstoffen ist zwar ebenso weiter gestiegen wie die Nutzung von Elektrofahrzeugen, doch hatte das keine positive Auswirkung auf den Gesamtausstoss. Denn es wurden zum einen mehr Kilometer gefahren als im Jahr zuvor, zum anderen allerdings auch mehr „emissionsintensive“ Fahrzeuge bewegt – im Volksmund „Spritfresser“ genannt.

Gemessen am Ausstoss von 1990 liegt das CO2-Abgasvolumen 2019 um 2,9 Prozent höher. Ein weiterer Anstieg sei durch erhöhte Verwendung und Beimischung biogener Treibstoffe bedingt. Ebenso wachse der Anteil der Elektromobilität am Strassenverkehr, heisst es in der Medienmitteilung des BAFU. Der Anteil biogener Treibstoffe am gesamten Treibstoffverbrauch ist 2019 nur geringfügig auf 3,5 Prozent angestiegen.

Eine aus Umweltschutzsicht positive Entwicklung zeigen die Emissionen aus Brennstoffen, vorwiegend Öl und Gas. Hier ist der CO2-Ausstoss 2019 um 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunken - „witterungsbereinigt“, wie das BAFU betont. Bei der Witterungsbereinigung wird der Einfluss der von Jahr zu Jahr unterschiedlich kalten Wintermonate auf den Mehr- oder Minderverbrauch an Heizenergie bestimmt und auf eine durchschnittliche Witterung umgerechnet. Als Hauptursachen für die positivere Statistik werden bessere Energieeffizienz von Gebäuden und die zunehmende Verwendung erneuerbarer, also CO2-freier Energien beim Heizen genannt. gba 

Aktuelles im Firmenwiki