Clariant macht Kunststoff umweltfreundlich

06. Juli 2020 07:49

Muttenz BL - Der Chemiekonzern Clariant entwickelt aus Resten der Reisölproduktion Additive, welche hauptsächlich als Verarbeitungshilfen in Kunststoffen genutzt werden. Diese Zusätze entsprechen dem strengen Kreislaufprinzip Cradle to Cradle. Clariant wurde bei der Zertifizierung von EPEA Switzerland begleitet.

Die Produktlinie Licocare RBW Vita von Clariant ermöglicht unter anderem schnellere Zykluszeiten bei der Herstellung von Plastikprodukten und glattere, schönere Oberflächen von Endprodukten. Zudem schützen diese Kunststoff-Additive auch die Umwelt. Daher sind diese auf Basis von Reiskleie hergestellten Zusätze mit der Material Health Certificate Gold-Zertifizierung ausgezeichnet worden.

Clariant entwickelt die Licocare RBW Vita-Produkte aus dem Reiskleiewachs von Rohreis, einem Nebenprodukt aus der Reisöl-Herstellung. Clariant veredelt diesen Rohstoff sowohl chemisch als auch physikalisch. Das Ergebnis sind Hochleistungsadditive für eine breite Palette an Kunststoffen wie beispielsweise Polyamide, Polyester, Polyolefine und Biopolymere. Durch das Beimischen von Licocare RBW Vita wird ein besseres Fliessen der Polymerschmelze sowie einfachere Entformung beim Spritzguss erreicht. Kunststoffverarbeitern ergeben sich dadurch Vorteile wie höherer Durchsatz oder komplexere Designmöglichkeiten. Zudem wird die Oberfläche von behandelten Kunststoffprodukten glatter, was vor allem in Automobil- oder Elektronikanwendungen häufig gewünscht ist.

Bei der Entwicklung von Licocare RBW Vita ist Clariant von EPEA Switzerland als akkreditiertem Gutachter für die Cradle to Cradle Certified-Zertifizierung begleitet worden. Gemeinsam ist dabei geprüft worden, ob Licocare RBW Vita die entsprechenden Anforderungen erfüllt. Dabei ist zum Beispiel untersucht worden, ob die Produkte dieser Linie bedenkenlos in den Wasserkreislauf eintreten können. Albin Kälin, CEO von EPEA Switzerland, hat Clariant nach dem erfolgreichen Prozess denn auch als Leuchtturm bezeichnet. Das Unternehmen habe chemische Lösungen auf Basis erneuerbare Ressourcen entwickelt, welche sowohl im Wasser als auch der restlichen Umwelt sicher sind. jh

Aktuelles im Firmenwiki