Christoph Starck soll SIA leiten

08. Juli 2019 14:32

Zürich - Der Vorstand des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins (SIA) hat Christoph Starck zum neuen Geschäftsführer gewählt. Der studierte Forstwissenschaftler aus Suhr im Aargau wird sein Amt zu Beginn nächsten Jahres antreten.

Christoph Starck habe die letzten 15 Jahre erfolgreich die Geschäftsstelle der Dachorganisation der Schweizer Wald- und Holzwirtschaft, Lignum, geführt, erläutert der SIA in der entsprechenden Mitteilung. Dem studierten Forstwissenschaftler werden dort „hohes Verhandlungsgeschick, politisches Lobbying, zielgerichtete Interessenvertretung und die Steuerung von Grossprojekten“ als Kernkompetenzen bescheinigt.

Starck wird die Leitung des SIA voraussichtlich Anfang nächsten Jahres übernehmen. Der designierte Geschäftsführer tritt die Nachfolge von Joris Van Wezemael an. Dieser hatte den SIA bereits im Januar wegen unüberbrückbaren Differenzen „hinsichtlich der Neuausrichtung des SIA und der entsprechenden Organisation der Geschäftsstelle“ im gegenseitigen Einverständnis verlassen, hatte der SIA kommuniziert. In der Zwischenzeit war die Leitung dem Präsidenten des SIA, Stefan Cadosch, ad interim übergeben worden. hs

Aktuelles im Firmenwiki