China verfügt über das weltweit grösste Passivhaus-Projekt

14. November 2019 10:31

Gaobeidian - Die Gaobeidian Bahnstadt in der chinesischen Provinz Hebei ist aktuell das grösste Passivhaus-Projekt der Welt. Auf dem Areal befinden sich auf einer Fläche von 330.000 Quadratmetern zertifizierte Passivhaus-Gebäude, die als Wohnraum, Büros oder für den Handel genutzt werden.

Die Passivhaus-Branche in China wächst sehr schnell, da das Land massiv in den Übergang zu grünen Technologien investiert, sagt Wolfgang Feist, Gründer des Passivhaus Instituts. Wenn im Westen die Entwicklung nicht wirklich erkannt und nicht in grüne Entwicklung und Produkte investiert werde, würde man dort gegen internationale Wettbewerber ins Hintertreffen geraten, sagte Feist bei der 23. Internationalen Passivhaustagung, die im Oktober in Gaobeidian durchgeführt wurde.

Ein Beispiel für das Engagement für den Passivhaus-Standard ist die Gaobeidian Bahnstadt. Das riesige Bauvorhaben verfügt über eine Fläche von 330.000 Quadratmetern mit zertifizierten Passivhaus-Gebäuden. Mit acht Hochhäusern, zwölf Mehrfamilienwohnhäusern und sechs Villen kann es hinsichtlich der Gesamtfläche mit der Gesamtheit aller Passivhaus-Projekte in Nordamerika konkurrieren, wie aus einem Artikel des Passivhaus-Accelerators hervorgeht.

„China zeigt wirklich, dass das Passivhaus wahrhaft international und skalierbar ist“, sagte Bronwyn Barry vom nordamerikanischen Passive House Network bei der Konferenz. „Ich kam skeptisch hierhin und gehe unglaublich beeindruckt.“ jh

Aktuelles im Firmenwiki