ChemChina fasst Agrarchemie in Syngenta Group zusammen

06. Januar 2020 11:24

Basel - ChemChina fasst seine Agrarchemie-Töchter in Basel und Israel zur neuen Syngenta Group zusammen. Diese übernimmt auch bisherige Aktivitäten der Sinochem Group. Der bisherige Syngenta-CEO Erik Fyrwald wird die neue Gruppe leiten. 

Die beiden chinesischen Staatsunternehmen ChemChina und Sinochem fassen ihre Aktivitäten in der Agrarchemie zusammen. Dazu benennt ChemChina seine Tochtergesellschaft China Chemical (Shanghai) Agricultural Technology Corporation in Syngenta Group um. Diese soll laut einer ChemChina-Mitteilung in Zukunft die bisherige Basler Syngenta AG vollständig und die israelische ChemChina-Tochter ADAMA zu 74,02 Prozent umfassen. 

Die neue Syngenta Group übernimmt laut der Mitteilung Agrarchemie-Aktivitäten von Sinochem. Die Übernahme ist Teil der Reform chinesischer Staatsunternehmen. 

Der bisherige Syngenta-CEO Erik Fyrwald soll auch die neue Syngenta Group leiten. Der bisherige ADAMA-CEO Chen Lichtenstein wird laut einer Syngenta-Mitteilung Finanzchef der neuen Gruppe. Während ChemChina keine Angaben über den Sitz der neuen Gruppe macht, erklärt Syngenta ausdrücklich, dass Lichtenstein in Basel stationiert sein soll.

Ning Gaoning, Chef von ChemChina und Sinochem, wird Präsident des Verwaltungsrates der Syngenta Group. stk

Aktuelles im Firmenwiki