Burckhardt Compression kauft Arkos auf

26. November 2019 14:53

Winterthur - Bereits 2015 hatte Burckhardt Compression 40 Prozent an dem amerikanischen Gasverdichter Arkos erworben. Nun kauft der Kompressorenhersteller aus Winterthur auch die übrigen 60 Prozent des Unternehmens auf.

Beim Erwerb der Beteiligung im Dezember 2015 hatte sich Burckhardt Compression eine Option zur Übernahme weiterer 20 Prozent gesichert, informiert der Winterthurer Kompressorenhersteller in einer Mitteilung. Im Laufe der Verhandlungen um diese im Juli 2019 ausgeübte Option hätten sich die Parteien aber auf eine vollständige Übernahme der Arkos Group LLC durch die Burckhardt-Tochter Burckhardt Compression North America Services LLC geeinigt, heisst es dort weiter. Über die Details der Vereinbarung wurde Stillschweigen vereinbart.

Die zur Arkos Group LLC gehörende Tochter Arkos Field Services ist bereits per 25. November vollkonsolidiert worden, informiert Burckhardt Compression. Die Übernahme des amerikanischen Anbieters von Dienstleistungen und Ausrüstung im Bereich Gasverdichtung soll dem Winterthurer Kompressorenhersteller zu eine stärkeren Position im amerikanischen Markt verhelfen. „Mit der vollständigen Übernahme von Arkos wird Burckhardt Compression gemeinsam mit Arkos Field Services für die Kunden in den USA zum einzigen unabhängigen One-stop-Anlagen- und Serviceanbieter für das Up-, Mid- und Downstreamgeschäft“, heisst es in der Mitteilung.

Die Übernahme der Arkos Group wird sich noch im Geschäftsjahr 2019 auf das Ergebnis von Burckhardt Compression auswirken. Das Winterthurer Unternehmen rechnet zum Geschäftsjahresende am 31. März 2020 damit, einen um 20 bis 30 Millionen Franken höher als ursprünglich geplant ausfallenden Umsatz und einem leichten Anstieg der Gewinnmargen verbuchen zu können. hs

Aktuelles im Firmenwiki