Bund will Exportindustrie weiter unterstützen

23. September 2022 12:52

Bern - Der Bund will Exporteuren weiterhin einen möglichst einfachen Zugang zu den Leistungen der Schweizerischen Exportrisikoversicherung (SERV) sicherstellen. Dafür werden bestimmte Änderungen weitergeführt, die im Rahmen der Corona-Krise beschlossen wurden.

Der Bundesrat will die derzeit bei der SERV geltenden vereinfachten Wertschöpfungsanforderungen auch 2023 weiterführen, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Diese wurden im Rahmen der Corona-Krise befristet eingeführt und hätten sich gut bewährt. Sie haben laut der Einschätzung des Bundesrats zur spürbaren administrativen Entlastung von kleinen und mittleren Unternehmen und der SERV geführt.

Konkret soll bei der Berechnung des schweizerischen Wertschöpfungsanteils auch weiterhin vom Auftragswert ausgegangen werden. Exporteure müssen jedoch auch künftig nachweisen, dass sie einen Wert von mindestens 20 Prozent schweizerische Wertschöpfung am Auftragswert erreicht haben, um von einer SERV-Versicherung profitieren zu können.

Die Versicherungen und Garantien der SERV bieten Exportunternehmen Schutz vor Zahlungsausfall und erleichtern die Exportfinanzierung. Sie tragen ausserdem dazu bei, dass Unternehmen einfacher günstige Kredite oder eine höhere Kreditlimite erhalten und damit beim Export ihre Liquidität wahren können.

Die Export-Wirtschaft habe sich zwar „relativ gut“ von der Corona-Krise erholt. Allerdings bestünden aufgrund von Tendenzen zu mehr Protektionismus sowie des Krieges in der Ukraine weiterhin Unsicherheiten für exportierende Unternehmen, so der Bund. Mit der Weiterführung der Wertschöpfungsregeln will er nun Planungssicherheit schaffen und die Wettbewerbsfähigkeit der SERV sicherstellen. ssp

swiss export news 30.11.2022

Unser Jahrespartner


DHL Freight bietet jetzt Online-Angebote für internationale Lkw Sammelgutsendungen über die digitale Versandplattform „Saloodo!“ an. So wird Spedition für Sie einfacher und bequemer als je zuvor. Einfach Angebot anfordern, registrieren, bestätigen, buchen und bezahlen. Geben Sie einfach die Details Ihres Strassengütertransports ein und Sie erhalten umgehend ein Angebot von DHL Freight.





Die SERV versichert Exportgeschäfte von Schweizer Unternehmen gegen Zahlungsausfall und hilft diesen Unternehmen attraktive Zahlungsbedingungen anzubieten.

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki