Bund wählt Delegierten für Cybersicherheit

17. Juni 2019 12:15

Bern - Bundesrat Ueli Maurer hat Florian Schütz zum ersten Delegierten des Bundes für Cybersicherheit ernannt. Schütz war vorher unter anderem bei der RUAG und bei Zalando als Cybersicherheitsexperte tätig.

Finanzminister Ueli Maurer hat Florian Schütz zum ersten Delegierten des Bundes für Cybersicherheit ernannt, wie aus einer Mitteilung des Bundes hervorgeht. Der 37-jährige Schütz war zuletzt Leiter IT Risk & Security bei Zalando in Deutschland. Davor war er unter anderem für den Bereich Cybersicherheit bei der RUAG verantwortlich. Schütz verfügt über einen Master in Computerwissenschaft sowie einen Master of Advanced Studies in Sicherheitspolitik und Krisenmanagement der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH).

Als Cyberdelegierter übernimmt Schütz die strategische Leitung des neu geschaffenen Kompetenzzentrums für Cybersicherheit. In dieser Funktion wird er direkt dem Vorsteher des Eidgenössischen Finanzdepartements unterstellt sein. Schütz wird in seiner neuen Rolle unter anderem Ansprechperson für Politik, Medien und Bevölkerung. Ausserdem wird er interdepartementale Gremien im Bereich Cyberrisiken leiten und eng mit den Kantonen und der Wirtschaft zusammenarbeiten. ssp

Aktuelles im Firmenwiki