Bund stattet SIFEM mit zusätzlichem Kapital aus

04. Mai 2022 11:28

Bern - Der Bundesrat hat beschlossen, die SIFEM AG mit zusätzlichen 60 Millionen Franken auszustatten. Das sei nötig, weil seine Gesellschaft zur Förderung und Finanzierung des Wirtschaftswachstums in Entwicklungs- und Schwellenländern zunehmend komplexeren Aufgaben gegenüberstehe.

Der Bundesrat stärkt seinen Swiss Investment Fund for Emerging Markets (SIFEM) mit zusätzlichem Aktienkapital. Laut einer Medienmitteilung wird es um 60 Millionen Franken aufgestockt. Bestritten wird diese Kapitalerhöhung aus dem regulären Budget für die wirtschaftliche Entwicklungszusammenarbeit des Staatssekretariats für Wirtschaft.

Auf diese Weise kann der SIFEM sein Investitionsvolumen pro Jahr von heute 80 bis 100 Millionen Franken auf rund 120 bis 130 Millionen Franken anheben. Diese Mittel der Gesellschaft für Entwicklungsfinanzierung werden in KMU und schnell wachsende Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern investiert.

Zur Begründung für den Handlungsbedarf führt der Bundesrat die angespannte geopolitische Lage und deren weltwirtschaftlichen Folgen an. Sie konfrontierten den SIFEM „mit noch komplexeren Herausforderungen als während der COVID-Krise“. So könne der Fonds „seine wichtige antizyklische Rolle“ wahrnehmen und seine entwicklungspolitische Wirkung weiter verstärken. mm

Aktuelles im Firmenwiki