Bund setzt bei Beschaffung auf Kreislaufwirtschaft

29. Oktober 2019 15:22

Biel - Der Bund soll künftig bei der Beschaffung auch die Nachhaltigkeit der Angebote berücksichtigen. Dabei will er auch auf die Kreislaufwirtschaft setzen, wie am Beschaffungskongress von PUSCH deutlich wurde.

Auf Anfang 2020 tritt das revidierte Bundesgesetz über das öffentliche Beschaffungswesen in Kraft. Darin wird die öffentliche Hand angehalten, bei der Beschaffung auch die Nachhaltigkeit der Angebote zu berücksichtigen. Diese neuen Anforderungen bildeten ein zentrales Thema des Beschaffungskongresses, den PUSCH am Dienstag in Biel durchgeführt hat. „Zum Schutz von Klima, Biodiversität und Umwelt reichen Optimierungen nicht aus – es sind neue Ansätze gefragt“, wird PUSCH-Geschäftsleiter Felix Meier in einer Mitteilung seiner Organisation zum Kongress zitiert.

Josef Känzig, Leiter der Sektion Konsum und Produkte beim Bundesamt für Umwelt (BAFU), erläuterte die Sicht des Bundes. Danach bilde die Kreislaufwirtschaft eine wichtige Stossrichtung. „Die Beschaffung von nachhaltigen, kreislauffähigen Produkten hat viele Vorteile“, wird Känzig in der Mitteilung zitiert. „Umweltbelastung und externe Kosten sinken und die Wertschöpfung in der Schweiz steigt.“ Die Beschaffungsentscheide sollten jeweils die gesamten Lebenszykluskosten betrachten und sich auf Ökobilanzbetrachtungen stützen. Dabei gehe es zunächst um die Wiederverwendung, erst in zweiter Linie um die Wiederverwertung.

Die Wiederverwendung stelle aber auch hohe Anforderungen an die Gestaltung der Produkte und brauche oft neue Geschäftsmodelle, wie Raphael Fasko darlegte, Bereichsleiter Kreislaufwirtschaft der Rytec AG. „Die Beschaffung von kreislauffähigen Gütern und Dienstleistungen kann in Kombination mit Modellen wie Miete oder As-a-Service neben ökologischem Mehrwert auch zu tieferen Nutzungskosten führen“, wird Fasko zitiert.

Noch ist der Markt für kreislauffähige Produkte klein. Aber gerade die öffentliche Hand verfügt mit einem Beschaffungsvolumen von 40 Milliarden Franken pro Jahr über einen wichtigen Hebel. stk

Aktuelles im Firmenwiki