Die Brunner-Anliker Maschinen AG wird ihre Gemüseschneidemaschinen verstärkt in Deutschland anbieten. Bild: zVg/Brunner-Anliker Maschinen AG

Brunner-Anliker Maschinen stärkt Präsenz in Deutschland

19. Januar 2024 10:18

Opfikon ZH/Waldshut - Die Brunner-Anliker Maschinen AG will den deutschen Markt vermehrt bearbeiten. Der Hersteller von Schneidemaschinen für Gemüse verstärkt dafür das Personal in seiner deutschen Tochterfirma. Die Brunner-Anliker Maschinen AG ist im Sommer 2023 vom Management übernommen worden.

Die Brunner-Anliker Maschinen AG will wieder verstärkt den deutschen Markt bearbeiten. Wie der Hersteller von Gemüseschneidemaschinen mitteilt, hat er dafür Personal in seiner Tochtergesellschaft Brunner-Anliker GmbH in Waldshut angestellt.

Damit nimmt die Führung der Brunner-Anliker Maschinen AG einen wichtigen Schritt in Richtung Wachstum. Der heutige Verwaltungsratspräsident Michel Benkovics, Lukas Arnet als Delegierter des Verwaltungsrates und Daniel Wellinger hatten die Geschäftseinheit Gemüseschneidemaschinen im Sommer 2023 von ihrem damaligen Arbeitgeber übernommen, der Brunner-Anliker AG. Benkovics leitet auch die Produktion der Maschinen, Arnet den Verkauf. Wellinger ist weiterhin Geschäftsführer der Brunner Pumpen AG, welche die andere Geschäftseinheit der Brunner-Anliker AG übernommen hat.

„Das Management-Buy-out gibt uns die Autonomie, unsere strategischen Ziele noch gezielter voranzutreiben“, wurde Michel Benkovics in einer Medienmitteilung zur Übernahme des neuen Unternehmens zitiert. „Mit diesem Management-Buy-out sind wir bestrebt, unsere Standards zu erhöhen und unseren Kunden einen noch grösseren Mehrwert zu bieten“, ergänzte Lukas Arnet.

Das Unternehmen sieht sich als globaler Marktführer der Gemüseschneidetechnologie. Es beliefert Kunden in der Gastronomie und der Gemeinschaftsverpflegung ebenso wie Lebensmittelverarbeiter, Retail und Catering. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Opfikon und produziert in Quartino TI. ce/stk

SAQ news 21.02.2024

Tag der Schweizer Qualität 2024: Innovation – Antrieb der Schweizer Wirtschaft

Der diesjährige Tag der Schweizer Qualität findet am 23. April im Kursaal Bern statt. Er gibt Einblicke in die Welt der Schweizer Innovationsvielfalt, geprägt von Unternehmen, die kontinuierlich in Forschung, Entwicklung, neue Technologien und kreative Leistungen investieren. Zu den Referenten gehören unter anderem Prof. Dr. Roland Siegwart (Director Autonomous Systems Lab der ETH Zürich), Thomas Binggeli (CEO und Inhaber Thömus AG), die Neurowissenschaftlerin Barbara Studer und Chris Häuselmann, Präsident von SHIFT Switzerland. Mehr

SAQ goes digital mit Blockchain: Gemeinsam Richtung Zukunft! 

Seit dem 5. Februar 2024 versenden wir SAQ-Zertifikate nur noch digital via E-Mail! Ihre Vorteile: Null Sorgen um Verlust oder Beschädigung, sofortige Verfügbarkeit und einfaches Teilen online. Die Blockchain-Technologie sorgt für maximale Sicherheit. Mehr
 

Swissdamed soll in der zweiten Jahreshälfte verfügbar sein

Die Datenbank für Medtech-Produkte (swissdamed) soll in der zweiten Hälfte 2024 verfügbar sein. Darüber hat Swissmedic interessierte Verbände an einem Runden Tisch informiert. Die Datenbank muss wegen der fehlenden Anerkennung von Schweizer Medtech-Produkten durch die EU eingeführt werden. Mehr

Neues Datenschutzgesetz: Vertrauen von Mitarbeitenden und Kundschaft stärken

Ein bewusster Umgang mit den Vorgaben des neuen Datenschutzgesetzes stärkt auch das Vertrauen der Kundschaft und hilft bei einer nachhaltigen Positionierung des eigenen Unternehmens in der digitalen Welt. Die SAQ-Sektion Bern führt dazu am 27. Februar eine Veranstaltung in Lyss durch. mit Fürsprecher René Bühler. Mehr

Über Nachhaltigkeit einfach gut berichten

Kundinnen und Kunden setzen eine transparente Kommunikation über Nachhaltigkeitsbestrebungen zunehmend voraus. Welche Anforderungen gelten heute, welche Themen werden wichtiger? Welche Risiken bestehen, auch in Bezug auf Greenwashing? Die SAQ-Sektion Ostschweiz führt dazu am 13. März eine Veranstaltung in St.Gallen mit Professor André Podleisek von der OST-Fachhochschule Ostschweiz durch. Mehr
 

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki