Borschberg präsentiert neues Elektroflugzeug

24. Juni 2019 12:51

Sitten - Luftfahrtpionier André Borschberg hat mit seiner Firma H55 ein neues Elektroflugzeug entwickelt. Der Zweisitzer soll vor allem in der Schulung eingesetzt werden. Sein Antriebssystem könnte künftig auch in Lufttaxis eingebaut werden.

André Borschberg hat am Freitag mit seiner Firma H55 den neuen Elektroflieger Bristell Energic vorgestellt. Dieser bietet Platz für zwei Personen und kann 1,5 Stunden lang fliegen. Er sei damit ideal für Schulungsflüge, die normalerweise 45 bis 60 Minuten dauern, heisst es in einer Mitteilung. H55 hat das komplette Antriebssystem (Motor, Akkus, und Steuerung) des Fliegers selber entwickelt. Die Flugzeughülle wird vom tschechischen Flugzeugbauer BRM Aero hergestellt.

H55 ist eine Ausgliederung von Solar Impulse. Borschberg ist mit dem gleichnamigen Elektroflieger bereits um die Welt geflogen. Mit H55 will er nun die elektrische Antriebstechnologie in der Luftfahrt vorantreiben. Der Luftfahrtexperte ist überzeugt, dass der elektrische Luftverkehr die städtische Mobilität verändern und verbessern wird. „Der elektrische Antrieb hat die Welt der Drohnen ermöglicht, er wird das Gleiche für die Luftfahrt tun“, wird er in der Mitteilung zitiert. Laut Borschberg könnte das Antriebssystem von Bristell Energic auch für VTOLs (Flugzeuge, die senkrecht und ohne Start- und Landebahn starten und landen können) eingesetzt werden. Es könnte damit künftig etwa auch in Lufttaxis eingebaut werden. ssp

Aktuelles im Firmenwiki